1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Bründersen feierte Brunnenfest auf dem Dorfplatz

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Mehr als 80 Portionen Fleisch verkauft: Metzgermeister Mike Dörimg (rechts) aus Altenstädt und Monika Brandel (Mitte) und waren zuständig für die Portionierung des 30 Kilogramm schweren Spanferkels.
Mehr als 80 Portionen Fleisch verkauft: Metzgermeister Mike Dörimg (rechts) aus Altenstädt und Monika Brandel (Mitte) und waren zuständig für die Portionierung des 30 Kilogramm schweren Spanferkels. © Reinhard MIchl

Brunnen gibt durch anhaltende Trockenheit kein Wasser mehr.

Bründersen – Endlich wieder feiern, sich zum Schnuddeln mit guten Freunden und Bekannten treffen und in Geselligkeit die Dorfgemeinschaft pflegen. Das konnten die rund 640 Einwohner des Wolfhager Stadtteils Bründersen am Samstagabend auf dem Dorfplatz, ging da doch nach einer coronabedingten zweijährigen Zwangspause wieder auf dem Dorfplatz das Brunnenfest über die Bühne.

Das Fest wird seit 2006 vom örtlichen Verein zur Förderung der Dorfentwicklung und Erneuerung unter Vorsitz von Andrea Herbst gefeiert.

„Mit dem erzielten Reinerlös sowie unserem 3000-Euro-Preisgeld als Drittplatzierter beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wollen wir gezielt mehrere Dorfplatzprojekte auf den Weg bringen. Unter anderem eine Bedachung des Märchenbrunnens“, sagte Bründersens Ortsvorsteherin Silke Gochmann.

Der Brunnen ist aber aufgrund des Klimawandels, der anhaltenden Trockenheit und der damit verbundenen Absenkung des Grundwasserspiegels ausgetrocknet und lässt seit einigen Jahren kein kühles Nass mehr sprudeln.

Die Haupteinnahme beim diesjährigen Brunnenfest war der Verkauf von mehr als 80 Portionen Spanferkelfleisch mit Krautsalat, Zaziki und Brot. Und auch ohne Fleisch hatten die Veranstalter etwas im Angebot: Für Veganer gab es eine Gemüseplatte. (Reinhard Michl)

Auch interessant

Kommentare