Einvernehmliche Beendigung des Vertrages

Der Chefarzt der Inneren verlässt die Kreisklinik Wolfhagen

Dr. Norbert Krauss

Wolfhagen. Nach Schließung der Geburtshilfe in Wolfhagen gibt es den nächsten Paukenschlag: Der Chefarzt der Inneren Medizin an der Kreisklinik Wolfhagen, Dr. Norbert Krauss, wird die Station zum 30. April dieses Jahres verlassen.

Heidrun Koskowski, Pressesprecherin der Gesundheit Nordhessen Holding (GNH), bestätigte am Donnerstagnachmittag eine entsprechende Anfrage der HNA.

Nach nicht einmal drei Jahren wird der Internist Dr. Norbert Krauss das Krankenhaus zum 30. April dieses Jahres verlassen. Darauf haben sich der Mediziner und die GNH geeinigt.

Zur Begründung hieß es, der 40-Jährige wolle sich einer neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Daher habe sich die Geschäftsführung der Kreisklinik mit Dr. Krauss auf eine einvernehmliche Beendigung des Vertrages geeinigt. Die Suche nach einem Nachfolger sei bereits eingeleitet.

Der Internist war zum 1. Juli 2011 vom Elisabeth-Krankenhaus in Kassel nach Wolfhagen gewechselt und hatte als Chefarzt die Nachfolge von Dr. Hans-Joachim Griesche angetreten, der zuvor altersbedingt ausgeschieden war.

In den vergangenen Wochen hatte die Gerüchteküche um die Person Dr. Krauss in Wolfhagen besonders heftig gebrodelt. Von schlechter Mitarbeiterführung und Kündigungen beim Personal war die Rede.

Die ersten, die den Dienst quittierten, waren die beiden langjährigen Oberärzte, die bereits nach einem knappen dreiviertel Jahr der Zusammenarbeit mit Krauss die Kündigung einreichten - dabei auch Dr. Matthias Hughes, der die Innere ein Jahr lang kommissarisch geleitet hatte.

Dr. Norbert Krauss selbst wollte sich gestern nicht zu seinem Fortgang äußern. Bei seiner offiziellen Vorstellung als Chef der Inneren in Wolfhagen im Juli 2011 hatte er noch betont, dass sein Engagement in Wolfhagen langfristig angelegt sei.

Von Antje Thon und Norbert Müller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.