Bürgermeister Ralf Pfeiffer trat zweite Amtszeit an

+
Amtseinführung: Mit dem vor Parlamentschef Wilfried Wehnes (links) abgelegten Eid trat Ralf Pfeiffer seine zweite Amtszeit als Bürgermeister von Bad Emstal an.

Bad Emstal. Die zweite Amtszeit von Bad Emstals Bürgermeister Ralf Pfeiffer hat am Freitagabend begonnen.

Während einer Sondersitzung des Bad Emstaler Gemeindeparlaments im Kur- und Festsaal legte der 48-jährige Diplom-Verwaltungswirt den Eid auf die Hessische Verfassung ab und erhielt anschließend vom Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Wilfried Wehnes, die Ernennungsurkunde

Der parteilose Pfeiffer hatte sich bei der Wahl Ende März mit 59,5 Prozent der Stimmen klar gegen seine beiden Konkurrenten durchgesetzt.

Wilfried Wehnes beglückwünschte in seiner Rede Ralf Pfeiffer nicht nur zur Wiederwahl, sondern appellierte auch an ihn, sich im parteiübergreifenden Dialog als Brückenbauer zu profilieren. „Bad Emstal muss nicht nur eine schwierige Finanzlage meistern, sondern hier herrscht auch eine politische Kultur, die ihresgleichen sucht. Von Krieg ist in der Hessischen Gemeindeordnung keine Rede.“

In seinen Dankesworten bekräftige Bürgermeister Ralf Pfeiffer seinen eingeschlagenen Kurs: „Bad Emstal ist auf einem guten Weg, und diesen Weg sollten wir alle im demokratischen Verständnis und Miteinander gemeinsam gehen.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.