Ippinghäuser Polizei nimmt zehn Anzeigen auf

Diebe bei Karnevalsveranstaltung: Geld, Handys, Jacken und Kameras gestohlen

Ippinghausen. Das Ende der guten Laune kam für einige der Teilnehmer des Karnevals im Ippinghäuser Dorfgemeinschaftshaus abrupt mit dem Ende der närrischen Veranstaltung am Samstag.

Denn da entdeckten sie, dass Jacken fehlten, Portemonaies mit  Bargeld, Handys, Digitalkameras und sogar Schuhe. Ingesamt gingen bei der Wolfhager Polizei bis zum Montag zehn Anzeigen ein. Zu den Geschädigten gehören auch Frauen, die bei der Faschingsveranstaltung als Tänzerinnen aufgetreten waren. Sie hatten Hab und Gut vor dem Auftritt in einer provisorischen Umkleide im Keller verstaut, ließen den Raum jedoch unverschlossen. Ein oder mehrere Täter entwendeten von dort unbemerkt Handys, Kameras, Kleidungsstücke und Geldbörsen. Aber auch aus der Garderobe im Gemeinschaftshaus verschwanden etliche Jacken samt Inhalt spurlos. Den Schaden beziffert die Polizei auf 2700 Euro. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Die Polizei bittet daher um Mithilfe:  05692/98 29 0  . (bic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.