Festnahme wegen Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts

Mann würgt Frau nach Streit in Ehlen - Nachbarn schlagen ihn in die Flucht

+
Ein Mann aus Kassel steht im Verdacht, seine Ex-Freundin nach einem Beziehungsstreit auf ihrem Grundstück heftig gewürgt zu haben (Symbolbild).

Ein Streit zwischen Ex-Partnern ist in Ehlen derart eskaliert, dass ein 44-Jähriger Mann seine Ex-Freundin heftig gewürgt hat. Erst als Nachbarn hinzukamen, ließ er von seinem Opfer ab.

Der 44-jährige Kasseler soll demnach die 33 Jahre alte Frau aus Habichtswald-Ehlen (Kreis Kassel) nach einem Beziehungsstreit auf ihrem Grundstück gewürgt haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren Nachbarn am Freitagabend gegen 23.30 Uhr auf den lautstarken Vorfall aufmerksam geworden und hatten die Polizei alarmiert. Als der Mann die Nachbarn sah, soll er laut HNA-Informationen geflohen sein. "Die Zeugenaussagen prüfen wir nun", so Polizeipressesprecher Matthias Mänz.

Täter flüchtete mit dem Auto vom Tatort

Laut Polizeiangaben war der 44-Jährige nach der Tat zunächst mit einem Auto vom Tatort geflüchtet. Daraufhin wurde nach dem Mann gefahndet. Eine Streife der Polizeistation Bad Arolsen entdeckte den Flüchtigen schließlich am Sonntagvormittag an einer Tankstelle in Bad Arolsen und nahm ihn fest.

Lesen Sie auch: Gruppe schlägt und tritt auf Mann in Griesheim ein - Wer hat etwas gesehen?

Der 44-Jährige soll nun wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts noch am heutigen Montagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser entscheidet dann über eine mögliche Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo.

Von Marie Klement

Lesen Sie auch: Regionalzug kollidiert mit Schafherde - 21 Tiere sterben bei Zusammenstoß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.