Sorte "Bier und Brötchen" gibt es auch

Die Eisdielen im Wolfhager Land starten mit neuen Sorten in die Saison

Neue Geschmacksrichtung in Ehlen: Zum Auftakt der Eissaison kreiert Pasquale Giantomaso vom Eiscafé San Marco eine Sorte, die wie der Cocktail Hugo schmeckt. Auch andere Eisdielen im Wolfhager Land haben sich kreative Rezepte einfallen lassen. Foto: Schaffner

Wolfhager Land. Auch in diesem Jahr starten die Eisdielen im Wolfhager Land wieder mit neuen Sorten in die Eis-Saison. Neben Klassikern wie Vanille, Schokolade und Erdbeere haben die Eisverkäufer neuerdings auch Geschmacksrichtungen im Angebot, die man eher in der Kneipe oder beim Bäcker erwarten würde.

Wir haben uns in vier Eisdielen nach den Trends 2015 umgeschaut.

• Bad Emstal 

Nach Bier und Brötchen - so schmecken die beiden neuen Sorten im Eiscafé Cortina in Bad Emstal. „Der Deutsche an sich ist ja neugierig und probiert alles, was neu ist“, sagt Inhaber Giovanni Cau. Das Brötchen-Eis, das tatsächlich so schmeckt, werde bereits vielfach verlangt, sagt der Italiener. Die Eissorte Bier folge in den kommenden Tagen. Zum Saisonstart hat Cau 22 Geschmacksrichtungen im Angebot, im Hochsommer sind es bis zu 26. Eine Kugel Eis kostet 90 Cent.

• Ehlen 

Auch im San Marco in Ehlen wird sich die Eiskarte bis zum Sommer deutlich verändern. Inhaber Pasquale Giantomaso, der sich kürzlich auf der Gastronomiemesse Internorga in Hamburg über die neuesten Trends informiert hat, feilt gerade an den Rezepten für neue Eissorten. Eine basiert auf dem Cocktail Hugo (Holunderblütensirup und Prosecco), die andere soll nach dem Kräuterlikör Jägermeister schmecken.

Die Rezepte für die beiden alkoholischen Eisspezialitäten sollen in den kommenden Tagen fertig sein. „Bis zum Hochsommer werden weitere folgen, natürlich auch alkoholfreie“, verspricht der Eisverkäufer aus Ehlen, der 16 Sorten im Angebot hat. Preis pro Kugel: Ein Euro.

• Naumburg 

In Naumburg wartet das Eiscafé Venezia gleich mit fünf süßen Neuigkeiten auf: Griechischer Joghurt mit Honig, Kinderschokolade, weiße Schokolade, Joghurt mit Granatapfel und eine Eissorte, die laut Inhaber Giorgio Gianoglio an Milchhaselnusscreme erinnert. Das Venezia verfügt im Hochsommer über bis zu 25 Sorten à 90 Cent.

• Wolfhagen 

In Wolfhagen müssen sich Liebhaber ausgefallener Eissorten hingegen noch etwas gedulden. „Bei uns geht’s erst ab Mai so richtig los“, sagt Peppo Mazzone vom Eiscafé San Remo. Zumindest eine neue Geschmacksrichtung soll dann aber in den insgesamt 17 Eisbehältern angeboten werden: Violetta. Die nach einer Disney-Figur benannte Sorte schmeckt nach Erdbeer-Joghurt und zielt mit zusätzlichen Gratis-Aufklebern vor allem auf junge Kundschaft ab. Eine Kugel kostet 80 Cent, laut Mazzone wird das Eis ab Mai um zehn Cent teurer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.