Polizei sucht Zeugen

Motorroller rammt Regentonne in Bad Emstal - Mann schwerverletzt

+
Ein Rollerfahrer rammte auf der gesperrten Landesstraße einen Regenwassertank. Er wurde von Bauarbeitern schwer verletzt gefunden.

Ein Rollerfahrer rammte auf der gesperrten Landesstraße nahe Bad Emstal einen Regenwassertank. Er wurde von Bauarbeitern schwer verletzt gefunden.

Bei einem Verkehrsunfall erlitt ein 58-jähriger Rollerfahrer aus Bad Emstal schwere Verletzungen, die zunächst als lebensbedrohlich galten.

Mitarbeiter einer Firma, die Straßenbauarbeiten auf der Landesstraße durchführten, fanden den schwer verletzten Mann und seinen beschädigten Motorroller gegen 7.45 Uhr am Donnerstagmorgen und alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei.

Kollidierte mit Regenwassertank 

Nach ersten Ermittlungen war der 58-Jährige mit seinem Roller auf der aktuell wegen Bauarbeiten gesperrten Landesstraße in Richtung Altenstädt unterwegs. Dort kollidierte er aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich der Baustelle mit einem auf der Straße stehenden Regenwassertank und kam zu Fall.

Es werden Zeugen gesucht

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder relevante Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wolfhagen unter Tel.: 05692-98290 oder bei der Polizei in Kassel unter Tel.: 0561- 9100 zu melden.

Im Juli diesen Jahres ereignete sich ein ebenfalls ungewöhnlicher Unfall mit einem Roller. Dieser musste von der Feuerwehr aus der Eder geholt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.