Energiesammeln beim Bremsen

Wenn der Fahrer beim Heranfahren an eine Mülltonne den Fuß vom Gaspedal nimmt, wird das Fahrzeug ohne Nutzung der Betriebsbremse verlangsamt. Während des Bremsvorgangs wirkt eine Kolbenmaschine als Pumpe und nimmt Energie aus dem Antriebsstrang auf und drückt Hydraulikflüssigkeit in einen mit Stickstoff gefüllten Speicher. Dadurch werden die Antriebsräder gebremst. Ist die Tonne geleert und der Lkw fährt wieder an, verdrängt das unter Druck stehende Gaspolster die Flüssigkeit aus dem Speicher. Die Kolbenmaschine fungiert nun als Zusatzmotor, der den Diesel unterstützt. (geh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.