Verletzt wurde niemand

Gartenhütte in Flammen: Fünfter Brand innerhalb einer Woche bei Bad Emstal

Bad Emstal. In der Nacht zum Samstag ist es im Bad Emstaler Ortsteil Balhorn erneut zu einem Brand gekommen. Gegen 0.13 Uhr ging der Anruf in der Leitstelle ein, dass es in der Fritzlarer Strasse brennt. 

Eine etwa 25 Quadratmeter große Gartenhütte stand dort in Flammen. Auch die in der Nähe stehenden Bäume hatten schon Feuer gefangen. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr, konnte der Brand jedoch schnell gelöscht werden. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Bereits das fünfte Mal musste die Feuerwehr innerhalb einer Woche zu einem bestätigten Brand ausrücken. 

Die Polizei geht davon aus, das ein Brandstifter in der Region unterwegs ist. In drei Brandfällen - zwei Brände in Bad Emstal Sand, am späten Sonntagabend an einem Discounter und in einem Toilettenhäuschen, sowie der neuerliche Brand am Dienstagabend in Balhorn an einem Scheunenanbau, gehen die Ermittler mittlerweile von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Außerdem brannte eine Brandruine in Balhorn erneut.  Ob auch dieser erneute Brand in Balhorn auf das Konto des Brandstifter gehen wird, müssen nun die Ermittlungen der Polizei zeigen.

Archivideo: Brand im Nettomarkt

von hessennews.tv

Rubriklistenbild: © hessennews.tv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.