Unfall auf B251

Unfall: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt

Habichtswald. Zu einem tödlichen Unfall ist es am Freitag 6.30 Uhr auf der Bundesstraße 251 zwischen Ehlen und der Anschlusstelle Zierenberg der A44 gekommen.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 30-jähriger Mann aus Oelshausen den

Aktualisiert um 11.54 Uhr

Streckenabschnitt in Richtung Ehlen und wollte einem kurz zuvor überfahrenen Wildschwein, dass auf der Fahrbahn lag, ausweichen.

Dabei verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte von der Straße und prallte mit der Fahrerseite gegen einem Baum. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Zierenbergers feststellen.

Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt

Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © HNA/Ulbrich
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © HNA/Ulbrich
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © HNA/Ulbrich
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © HNA/Ulbrich
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © HNA/Ulbrich
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © Hessennews/TV
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © Hessennews/TV
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © Hessennews/TV
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt
Wolfhagen: Autofahrer wollte Wild ausweichen und stirbt © Hessennews/TV

Das Wildschwein war kurz zuvor von einer 49-jährigen Zierenbergerin überfahren worden, die ebenfalls in Richtung Ehlen unterwegs war. Zur genauen Ermittlung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter zum Unfallort bestellt, der betroffene Streckenabschnitt der Bundesstraße wurde von 6.30 Uhr bis 9.15 Uhr komplett gesperrt.

Am Fahrzeug des Zierenbergers entstand Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Ebenfalls an der Unfallstelle eingesetzt waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Ehlen und Dörnberg. (uli)

Rubriklistenbild: © Ulbrich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.