Bauernhaus stand in hellen Flammen

Gasterfeld. 200.000 Euro Schaden entstanden bei einem Großbrand am Freitagabend im Wolfhager Stadtteil Gasterfeld. Ein Bauernhaus mit Scheune stand in hellen Flammen.

Die Dachstühle der Gebäude und der Scheunentrakt wurden komplett zerstört. Mehr als hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brandursache ist nach Auskunft der Kriminalpolizei noch nicht bekannt. Am Brandort wurde ein Zusammenhang mit Schweißarbeiten an einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach diskutiert. Als die Rettungskräfte am Einsatzort ankamen, waren die Bewohner des Hauses und ihre Tiere bereits in Sicherheit. Mit zwei Drehleitern und schwerem Atemschutz kämpften Wehren aus mehreren Wolfhager Stadtteilen, Arolsen, Landau und Kassel gegen die Flammen.

200.000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen

200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
100 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
100 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
100 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
200 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen © HNA
100 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen
100 000 Euro Schaden bei Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen
Großbrand in Wolfhagen © HNA
Großbrand in Wolfhagen © HNA

Die Feuerwehr Baunatal rückte mit Tanklöschfahrzeugen an, weil das Wasser knapp wurde. Gegen 18.30 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, die Löscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. (ewa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.