Gemeinde Bad Emstal verabschiedete und ehrte ehemalige Kommunalpolitiker

+
Dank und Anerkennung: Für teilweise Jahrzehnte langes ehrenamtliche Engagement in der Kommunalpolitik zeichnete die Gemeinde Bad Emstal ehemalige Amts- und Mandatsträger aus.

Bad Emstal. „Unsere Gesellschaft braucht die Kultur des ehrenamtlichen Engagements - Menschen, die sich freiwillig unter Hintanstellung persönlicher Belange und Vorteile bereit erklären, etwas für das Gemeinwohl zu tun.“

Das sagte Wilfried Wehnes, Vorsitzender der Gemeindevertretung der Kur- und Thermalbadgemeine Bad Emstal, während des Neujahrsempfangs im Kur- und Festsaal (wir berichteten), als er dort zusammen mit Bürgermeister Ralf Pfeiffer 19 aus den örtlichen politischen Gremien ausgeschiedene Amts- und Mandatsträger nicht nur verabschiedete, sondern diese auch nach einstimmigem Beschluss des Ältestenrates auszeichnete.

Wehnes würdigte in seiner Laudatio die Verdienste der nicht mehr im Gemeindevorstand, Gemeindevertretung oder den Ortsbeiräten vertretenen ehemaligen Kommunalpolitiker. „Die sich“, so der Parlamentsvorsitzende, „über die Parteigrenzen hinweg und nur ihrem persönlichen Gewissen verpflichtet im bürgerschaftlichen Sinn für ihren Heimatort und die dort lebenden Menschen in beispielhafter, richtungsweisender und zukunftsorientierter Weise verdient gemacht haben.

Sie verdienen deshalb unser aller Respekt. Die gemeindliche Auszeichnung kann nur öffentlich ein äußerliches Dankeschön ihrer überwiegend Jahrzehnte langen Arbeit zum Wohl und Nutzen der Gesellschaft sein.“ Die Ehrennadel in Gold sowie der Titel Ehrenbeigeordneter beziehungsweise Ehrenbeigeordnete gab es für Bernd Endert und Sieglinde Reis.

Zum Ehrenbeigeordneten wurde auch Rainer Landwehr ernannt, der das Edelmetallemblem bereits besitzt. Die Silbernadel erhielten Wilhelm Mette sowie Eckhard Bröske. Bronze: Hans-Georg Gutbier, Manfred Löber, Harald Hahn und Joachim Range. Ehrenabzeichen: Werner Pilzecker, Gerson Mette, Andreas Grandjot, Thomas Ritter, Tim Lenhoff, Dietlind Serafin, Sieglinde Halberstadt sowie Gerhard Degenhardt. Geehrt wurden zudem Michael Urban und Wilhelm Ehlerding. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.