Mit Karl May an der Wand

Gemeindebücherei in Breuna neu eröffnet

+
Viel Platz zum Stöbern: In den neuen Räumen der Gemeindebücherei hat Christina Kranz auch eine Kinderecke eingerichtet. An der Wand ist ein Baum zu sehen, der aus den Seiten eines alten Karl May-Romans zusammengeklebt wurde. 

Breuna. Ein Baum mit roten Blättern und einem Stamm aus den Seiten eines alten Karl May-Romans: Er ziert nun die Wand der Gemeindebücherei in Breuna, die vor Kurzem die neuen Räumlichkeiten im Keller des Rathauses eröffnet hat.

Der dekorative Baum an der Wand ist Teil der Kinderecke, die Christina Kranz, Leiterin der Gemeindebücherei, jetzt eingerichtet hat. „Dafür ist jetzt genügend Platz“, sagt Kranz, die die Bücherei seit dem Jahr 2011 leitet. „Kinder können es sich hier gemütlich machen.“

Bis die Bücherei in die Räume der alten Kegelbahn umgezogen ist, hatte Kranz nur 25 Quadratmeter Platz – nicht gerade viel für rund 3500 Bücher. Umziehen musste Kranz aus dem Dachgeschoss, weil die Gemeinden Habichtswald und Breuna dort ein gemeinsames Finanzdienstleistungszentrum eingerichtet haben.

Bücher, Regale und Kinderecke sind nun im Aufenthaltsraum der alten Kegelbahn untergebracht. Der Raum wurde durch eine Trockenwand von der Kegelbahn abgetrennt.

Um die Räume im Keller auch erreichen zu können, wurde ein neuer Außenzugang gebaut. Zudem hat der Raum neue Fenster, eine größere Heizungsanlage und eine nach Trockbauarbeiten sanierte Decke. Der Raum soll so nicht auskühlen und die Bücher damit keinen Schaden nehmen. Mit den Malerarbeiten – die Wände ziert nun ein dunkles Rot – haben die Umbauarbeiten etwa sechs Wochen gedauert.

„Im Prinzip habe ich alles so gelassen wie vorher auch“, antwortet Kranz auf die Frage, wie sie die Bücherei nun aufgeteilt habe. „Den Kindern habe ich nur mehr Raum gegeben, damit schon die Kleinen sich für die Bücher und Brettspiele begeistern können.“

Geöffnet hat die Bücherei immer montags von 17 Uhr 19 Uhr.

www.breuna.de/cms/BildungKultur/Bücherei/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.