Der Herbst belebt den Arbeitsmarkt 

Geschäftsstelle Wolfhagen hat geringste Arbeitslosenquote im Kreis

+

Wie es zu dieser Jahreszeit üblich ist, war die Lage auf dem Arbeitsmarkt laut Agentur für Arbeit im September entspannt.

Die geringste Arbeitslosenquote in Stadt und Kreis Kassel hatte – wie auch im Vormonat – das Wolfhager Land. Dort sank die Quote von 3,5 Prozent im August auf 3,3 Prozent. Im September 2018 lag die Quote bei 3,4 Prozent.

Ähnlich sieht die Entwicklung im gesamten Agenturbezirk aus: In der Stadt Kassel sank die Arbeitslosenquote von 5,8 auf 5,5 Prozent (Vorjahr: 5,6), in Hofgeismar minimal von 3,8 auf 3,7 Prozent (Vorjahr: 4,0). Bei der Geschäftsstelle Wolfhagen waren im September 712 Menschen arbeitslos gemeldet – das sind 42 weniger als im Vormonat und 26 weniger als vor einem Jahr. Unter ihnen waren 381 Männer und 331 Frauen.

203 Personen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos – so viele wie vor einem Jahr. Gleichzeitig fanden 242 Menschen einen Job. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um vier Stellen auf 205 gesunken. Im Vergleich zum August gab es sieben Stellen weniger. Arbeitgeber hatten im September 66 neue Arbeitsstellen gemeldet, das sind 23 mehr als vor einem Jahr. Der Bestand offener Stellen im Kreis Kassel ist mit 651 höher als im Vormonat (plus 5 Prozent) und im Vorjahr (plus 7,2 Prozent).

„Weniger Arbeitslose im September sind zwar nicht überraschend, aber dennoch erfreulich“, zieht Agenturchef Detlef Hesse Bilanz. Er sei zufrieden, dass nahezu alle Personengruppen von dem Trend profitiert hätten. Der hohe Bedarf an Fachkräften der regionalen Unternehmen zeige derweil, wie wichtig Weiterbildung und Qualifizierung seien. Hesse ruft zu Eigeninitiative der Arbeitnehmer und zu zukunftsorientierter Personalentwicklung der Unternehmen auf. Hesse: „Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit fördert Weiterbildungsmaßnahmen, zugeschnitten auf die Bedürfnisse des einzelnen Betriebes.“ Das neue Qualifizierungschancengesetz eröffne Möglichkeiten, Mitarbeiter für Aufgabenbereiche mit Unterstützung der Arbeitsagentur fit zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.