Ursache noch unklar

Brandstiftung? Zwei Autos brannten in der Nacht in Dörnberg

Dörnberg. Zwei Fahrzeuge sind in Dörnberg in der Nacht zu Donnerstag durch ein Feuer erheblich beschädigt worden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch, die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Auch Habichtswalds Gemeindebrandinspektor Pascal Kumpies äußerte die Vermutung, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden sein könnte. Die Fahrzeuge parkten hintereinander in einer Grundstückseinfahrt an der Straße „Platte“. In beiden Fällen hätten die Autos zur gleichen Zeit vom Motorraum her angefangen zu brennen, sagt Kumpies. Gemeldet worden war das Feuer gegen 2.47 Uhr am Donnerstag.

Da von einem Nachbarn zunächst ein Gebäudebrand gemeldet worden war, sei die Feuerwehr Habichtswald mit großer Besatzung ausgerückt. 33 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Autos, ein neuwertiger VW Golf und ein Ford Focus, standen relativ nah an der Häuserfassade. Der VW wurde nach Angaben der Polizei komplett durch das Feuer zerstört, der Ford durch das Feuer im Frontbereich erheblich beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro.

Ein Überspringen der Flammen auf das Gebäude habe verhindert werden können, sagte Kumpies, der selbst nur 30 Meter entfernt wohnt von der Brandstelle und erst durch den Alarm von dem Einsatz erfuhr.

Erst wenige Tage zuvor, in der Nacht von Freitag auf Samstag, war im Kasseler Hof in Dörnberg ein Fahrzeug ausgebrannt. Gemeldet worden war das Feuer gegen 2.17 Uhr. Auch an diesem Auto entstand nach Angaben von Pascal Kumpies Totalschaden. „Gleich zwei Fahrzeugbrände in Dörnberg innerhalb weniger Tage – das ist ungewöhnlich“, sagte der Gemeindebrandinspektor. In den zurückliegenden beiden Jahren habe es weitere Brände in Dörnberg gegeben, deren Ursache nicht aufgeklärt worden sei. Im Frühjahr vor einem Jahr hatten Mülltonnen an einem Haus gebrannt und im Sommer 2015 waren mehrere Strohballen in Flammen aufgegangen, der dabei entstandene Schaden für den Landwirt war beträchtlich.

Bei den aktuellen Fahrzeugbränden seien keine Menschen zu Schaden gekommen, doch das Risiko, dass Personen verletzt werden, sei groß. Bei dem Feuer in der Nacht zu Samstag hatten die Bewohner ihr Gebäude zunächst nicht verlassen können, da das brennende Fahrzeug die Treppe zum Eingang blockiert hatte.

Die Polizei sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise an die Polizei Kassel: 0561/9100.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.