Heilkunde und Ernährung

Bunt und fit mit den Heilpraktikerinnen Marina Ruhl und Sandra Hensel

Bunt und fit durch die Corona-Zeit: Die Heilpraktikerinnen Marina Ruhl (links) und Sandra Hensel versorgen ihre Follower gemeinsam mit Maskottchen Waschbärli mit allerlei Tipps rund um die Themen Naturheilkunde und Ernährung.
+
Bunt und fit durch die Corona-Zeit: Die Heilpraktikerinnen Marina Ruhl (links) und Sandra Hensel versorgen ihre Follower gemeinsam mit Maskottchen Waschbärli mit allerlei Tipps rund um die Themen Naturheilkunde und Ernährung.

Die Lockdown-Zeit abwechslungsreicher und bunter gestalten. Das wollen Marina Ruhl und Sandra Hensel mit ihrem Social-Media-Account „buntundfit“.

Ehlen/Bad Wildungen – „Wir hoffen doch, dass wir, wie jeder von euch, etwas Besonderes sind“, schrieben Marina Ruhl und Sandra Hensel in ihrem allerersten Instagrampost, den sie am 20. Januar in die Welt schickten.

Versehen unter anderem mit den Hashtags #gesundleben und #lockdown, stellten die Freundinnen direkt klar, worum es auf ihrem neuen Social-Media-Account „buntundfit“ gehen sollte: „Wir wollen euch die Lockdown-Zeit etwas abwechslungsreicher und bunter gestalten“, kündigten sie an und hielten Wort.

200 Beiträge haben sie bereits auf Social Media veröffentlicht

Rund 200 Beiträge haben sie mittlerweile veröffentlicht und können selbst nicht glauben, was sich seither getan hat.

„Wir hatten beide von heute auf morgen keine Patienten mehr, ich an meiner Arbeitsstelle in Bad Wildungen, Sandra in ihrer Praxis, und die Zeit wollten wir kreativ nutzen, um anderen durch den Lockdown zu helfen und natürlich auch, um selbst eine sinnvolle Beschäftigung zu haben“, sagt die 50-jährige Bad Wildungerin, die diesen Schritt noch keine Sekunde bereut hat.

„Es macht viel Spaß und bereitet uns riesengroße Freude, unser Wissen auf diese Art weiterzugeben, gleichzeitig ein wenig gute Laune zu verbreiten und uns mit den Menschen auszutauschen.“ Es sei eine richtige Gemeinschaft entstanden.

Einfach, unkompliziert und ohne viel Tamtam

Dass sie damit kein Geld verdienen, stört die beiden gar nicht. Die Menschen zu motivieren und zu inspirieren, auf natürliche Art und Weise etwas für sich und ihre Gesundheit zu tun, sei ihnen viel wichtiger und eine Herzensangelegenheit, sagt Hensel, die in Ehlen ihre kleine Praxis betreibt und Ruhl vor einigen Jahren während ihrer gemeinsamen Heilpraktiker-Ausbildung kennengelernt hat.

Besonders wichtig: Die Tipps sollen einfach, unkompliziert und ohne viel Tamtam sein.

Das wird benötigt: Zwei Esslöffel Haferflocken, 100 Gramm Nüsse und Kerne, eine Banane und ein Esslöffel Ahornsirup.

„Wir posten Rezepte und Anleitungen für Naturkosmetik, alles von uns selbst kreiert und natürlich immer auch getestet.“ Aktuell ein großes Thema: Wetterfühligkeit. „Es ist ja so ein Rauf und Runter, mal Regen, mal Sonnenschein, darauf gehen wir natürlich auch ein“, sagt die 48-jährige Hensel und erklärt, dass ihre täglichen Beiträge mittlerweile vorgeplant werden.

Die 1500 Follower haben sie auch ihren Waschbärli zu verdanken

„Dafür müssen unsere Follower montags auf uns verzichten, das ist nämlich unser Ruhetag, den wir für die Planung nutzen“, ergänzt Ruhl, die immer ein Auge auf die aktuellen Abonnentenzahlen hat und mächtig stolz ist auf die stetig wachsende Fangemeinde.

Immerhin an die 1500 Menschen folgen den sympathischen Gesundheitsexpertinnen, und das haben sie vielleicht auch ihrem kleinen Waschbärli zu verdanken, ihrem tierischen Teammitglied, das die beiden mittlerweile unterstützt. „Waschbärli ist unser Maskottchen und kommt unglaublich gut an“, freut sich Hensel und glaubt, über das kleine Plüschtier die Menschen leichter erreichen zu können.

Schlapp und müde bei dem ganzen Wetterwirrwarr? Waschbärli liefert mit seinen Glückshappen den passenden Snack aus der buntundfit-Küche.

Das Rezept scheint aufzugehen

„Der Waschbär ist wie wir, aufgeschlossen, neugierig, bunt und fit“, erklären die beiden Neu-Influencer, die weniger sich selbst, dafür umso mehr ihre Themen in den Vordergrund rücken wollen, und das in kurzen, knackigen Texten, witzig, dennoch mit Substanz und immer direkt aus ihren Herzen.

Ein Rezept, das aufzugehen scheint, denn so ist die Seite der beiden Frauen „buntundfit“ binnen weniger Monate in der Instagram-Welt zu etwas ganz Besonderem geworden. (Sascha Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.