Leise Töne

Drei musikalische Abende auf drei Bühnen in Habichtswald

Tobias Kurrle (links) und Marc Will
+
Tobias Kurrle (links) und Marc Will sind in vielen Musikstilen unterwegs.

Statt des Fests der leisen Töne in Habichtswald gibt es in diesem Jahr coronabedingt eine Sommer-Konzertreihe: die „Habichtswalder leisen Töne“.

Habichtswald – Drei Konzertabende auf unterschiedlichen Bühnen sind geplant. Los geht es laut Pressemitteilung am Samstag, 24. Juli, auf der „Badezimmer-Bühne“ im Erlebnisbad. Ab 18.30 Uhr spielen Mathew James White und das Duo „It’s M.E.“.

Mathew James Whites Musik basiert auf Gitarre und Gesang. Das abwechslungsreiche Repertoire des gebürtigen Neuseeländers lässt sich am besten als Kiwi Dream Folk definieren. Das Duo „It’s M.E.“ aus Hannover besteht aus Sängerin Martina (M.) Maschke und Pianist Ecki (E.) Hüdepohl. Ihre Musik reicht von Blues, über Soul, Jazz und Rock bis Pop. Auch eigene Stücke bekommt das Publikum zu hören.

Festgelände „Höllchen“

Die zweite Veranstaltung findet am Samstag, 21. August, auf dem Festgelände „Höllchen“ statt. Ab 18 Uhr gibt es Musik von Robert Carl Blank sowie Wulli und Sonja. Der Hamburger Musiker Robert C. Blank bewegt sich in den Genres Folk, Soul und Blues. Zu dem Konzertabend bringt er Hagen Kuhr am Cello mit. Wulli und Sonja kommen aus Franken, was sie in ihren zahlreichen Anekdoten als Brücken zwischen bekannten Stücken aus Pop, Rock, Soul und vielem mehr, nicht verbergen können. Auch eigene Kompositionen präsentieren die beiden mit Gitarre und Gesang dem Publikum.

Weltenbummler Robert C. Blank verarbeitet seine Reisen in Songs.

Konzert auf dem Kressenborn

Den Abschluss der Konzertreihe bildet am Samstag, 18. September, ein Konzert auf dem Kressenborn in Dörnberg mit Christoph Weiherer und Marc Will. Beginn ist um 18.30 Uhr. „Gitarre, Mundharmonika und sein ungezügeltes Mundwerk“ sind laut Pressemitteilung die Werkzeuge des Bayers Christoph Weiherer. Neben Musik wartet auf das Publikum auch etwas Comedy.

Der Stil von Marc Will lässt sich schwer einordnen: Mal erinnert er an Ed Sheeran oder James Blunt, mal aber auch an Cat Stevens oder Neil Young. Die Konzertbesucher können sich also überraschen lassen. Unterstützt wird Will von Tobias Kurrle am Bass. Die Karten sind im Vorverkauf bereits online unter habichtswald.de erhältlich. Pro Veranstaltung kostet der Eintritt 15 Euro, für alle drei Veranstaltungen zusammen 30 Euro. (Lea-Sophie Mollus)

Unterhält in bayerischem Dialekt: Christoph Weiherer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.