Schüler sind beim Thema Nachhaltigkeit ganz weit vorn

Grundschule Dörnberg eine der Spitzenschulen in Hessen

Dörnberg. Die Grundschule Dörnberg ist eine von 20 Schulen in Hessen, die im Frankfurter Römer in doppelter Hinsicht ausgezeichnet wurde. Zum einen trägt sie den Titel "Schule der Nachhaltigkeit", zum anderen erhielt sie ein Zertifikat über die Teilnahme am Wettbewerb „Schuljahr der Nachhaltigkeit“.

Freudig und mit Stolz in der Stimme bilanziert Uta Dotting, Leiterin der von 61 Mädchen und Jungen besuchten Grundschule Dörnberg die neue Situation: „Langsam müssen wir uns Gedanken über zusätzlichen Platz rings um unsere Haupteingangstür machen.“ Dort wurden schon mehrere Schilder angebracht, die dokumentieren, dass die Schule auf unterschiedlichen Gebieten mit den Landeszertifikaten dekoriert ist.

Jetzt muss eine neue Plakette angebracht werden. Denn in einem Festakt im Kaisersaal des Frankfurter Römers gab es für die Dörnberger Schule als eine von 20 hessischen Schulen eine Doppelauszeichnung. Einmal für die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ und zum ersten Mal das Zertifikat als „Schule der Nachhaltigkeit.“

Die Laudatorin im Frankfurter Kaisersaal, Staatssekretärin Dr. Beatric Tappeser vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, würdigte das herausragende Engagement der Dörnberger. „Dort wurde bewiesen, dass es möglich ist, bereits Kindern im Grundschulalter die vielfältigen Facetten der Nachhaltigkeit zu vermitteln.

Das Spektrum für die Auszeichnung „Schule der Nachhaltigkeit“ umfasst verschiedene Themenbereiche. Der Bogen spannt sich von Klima- und Umweltschutz, über stromsparende Energie, faires und gesundes Frühstück, Mülltrennung und Recycling, bis hin zu Solaranlagen und dem Sparen von Wasser.

In allen Bereichen hat die Dörnberger Grundschule in den vergangenen Jahren Maßstäbe gesetzt. Die nicht nur mit der jeweiligen Landeszertifizierung honoriert wurden, sondern die auch die Anforderungen für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zur Umsetzung des Hessischen Klimaschutzplanes erfüllen. Die Auszeichnung „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ gab es für elf, die der „Schule für Nachhaltigkeit“ für neun Schulen, die Dörnberger waren in beiden Kategorien dabei. Am Donnerstag, 6. September, von acht bis zehn Uhr, können sich Besucher in der Dörnberger Grundschule ein Bild von der ausgezeichneten Nachhaltigkeitsprojekte machen.

Apropos Auszeichnungsschilder: Mitte September wird die Grundschule Dörnberg erneut zertifiziert: mit dem Landesprädikat Umweltschule.

Rubriklistenbild: © Foto: Reinhard Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.