Letzter Bauabschnitt in Dörnberg beginnt

Sanierung der Ortsdurchfahrt in Dörnberg mit neuen Sperrungen

+
Die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 251 in Dörnberg wird saniert.

Dörnberger wie Pendler haben es bald geschafft: Auf der Baustelle in Dörnberg beginnt am Montag der dritte und letzte Abschnitt.

Laut Hessen Mobil wird dann der Bereich um die Einmündung zur Zierenberger Straße erneuert.

In der Ortsdurchfahrt der Habichtswalder Gemeinde wird derzeit die Fahrbahn der B 251 saniert. Dadurch gibt es seit Mitte Juli Sperrungen im Ort.

Während des letzten Bauabschnitts wird der Autoverkehr aus Richtung Kassel von der Rasenallee über Ahnatal-Weimar, Fürstenwald, Ehrsten und Zierenberg nach Ehlen umgeleitet. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Umleitungen für den Schwerverkehr großräumig über Breuna beziehungsweise das Hohe Gras bleiben derweil unverändert bestehen. Die Beschilderung für die geänderte Verkehrsführung wird am Montagvormittag umgestellt, teilt Hessen Mobil mit.

Die Bauarbeiten sollen bis Mittwoch, 30. Oktober, abgeschlossen werden. Danach gibt es wieder freie Fahrt auf der gesamten Ortsdurchfahrt von Dörnberg.

Der Bund investiert 750 000 Euro in die Fahrbahnerneuerung. Die Gemeinde nutzt die Arbeiten, um Parkplätze zu geschaffen und am Ortseingang aus Richtung Kassel einen Fahrbahnteiler in eine barrierefreie Querungshilfe umzuwandeln. Zudem werden die Bushaltestellen Mitte und am Brunnenweg in Richtung Wolfhagen barrierefrei umgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.