1,7 Millionen fließen in die Kohlenstraße und die B 251 zwischen Ehlen und Dörnberg

Strecke übers Hohe Gras ab 10. Mai gesperrt

Ist ab dem 10. Mai gesperrt: Die Kohlenstraße zwischen dem Hohen Gras und Ehlen wird auf einer Länge von 600 Metern erneuert.
+
Ist ab dem 10. Mai gesperrt: Die Kohlenstraße zwischen dem Hohen Gras und Ehlen wird auf einer Länge von 600 Metern erneuert.

Ab 10. Mai müssen sich Verkehrsteilnehmer im Bereich Habichtswald auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Habuchtswald - Von diesem Tag an ist die Kohlenstraße, die bei Ehlen von der Bundesstraße 251 in Richtung Kassel abzweigt, wegen Bauarbeiten gesperrt. Das Ende der Sperrung erwartet Hessen Mobil für den 12. Juni.

Die Straßenbaubehörde erneuert in den kommenden Monaten die Fahrbahn der B 251 zwischen Dörnberg und Ehlen auf einer Länge von 2,2 Kilometer. In diesem Zuge saniert sie auch die Fahrbahn der Landesstraße in Richtung Hohes Gras auf einem 600 Meter langem Abschnitt ab der Einmündung zur B 251. An verschiedenen Stellen in Kassel sowie in Ehlen und an der A 44-Anschlussstelle Zierenberg wird auf die Umfahrungsmöglichkeit über die Autobahn hingewiesen. Ab Dörnberg wird der Verkehr über die B 251 nach Kassel geleitet.

Zeitgleich werden in diesem ersten von insgesamt drei Bauabschnitten erste Arbeiten entlang der B 251 zwischen Dörnberg und Ehlen getätigt. Die Fahrbahn der Bundesstraße ist deswegen abschnittsweise nur halbseitig befahrbar. Eine Baustellenampel regelt dort den Verkehr.

Direkt im Anschluss an die Fertigstellung der Landesstraße, also vermutlich ab dem 12. Juni, wird die Fahrbahn der B 251 zwischen Dörnberg und der Einmündung der Landesstraße vom Hohen Gras für einen Zeitraum von rund fünf Wochen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Zierenberg. Ebenfalls gesperrt ist dann die Zufahrt zur Landesstraße L 3390, über die die Nebenstrecke nach Wolfhagen verläuft.

Nach Angaben von Hessen Mobil wird in diesem zweiten Bauabschnitt aber die Verbindung von der B 251 aus Richtung Ehlen zur Kohlenstraße zum Hohen Gras offenbleiben. Zeitweise wird die Fahrbahn dort aber nur halbseitig befahrbar sein. Dann regelt eine Baustellenampel den Verkehr.

Der dritte Bauabschnitt soll nach aktuellen Planungen mit den Sommerferien beginnen. Der Fokus der Arbeiten liegt dann auf dem Abschnitt der Bundesstraße zwischen der Einmündung Kohlenstraße bis zur Oderstraße in Ehlen. Diese Bauphase unter halbseitiger Verkehrsführung mit Baustellenampel dauert laut Straßenbaubehörde etwa zwei Monate. Die Verbrauchermärkte, die Tankstelle und die weiteren Gewerbebetriebe in Ehlen sind über den gesamten Bauzeitraum erreichbar.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 1,7 Millionen Euro. Der Anteil des Bundes liegt bei 1,25 Millionen Euro. Das Land Hessen trägt die Kosten für die Sanierung der Landesstraße in Höhe von 370 000 Euro. Die Gemeinde Habichtswald investiert 123 000 Euro in den Umbau der Bushaltestellen in den Bereichen „Platte“, „Im Grund“ und „Gartenstraße“, die dann barrierefrei sein werden, und in die Arbeiten an der Trinkwasserleitung.

Die Stadt Kassel wird zeitgleich Bauarbeiten an der Konrad-Adenauer-Straße vornehmen. Nach Abstimmung zwischen der Stadt Kassel und Hessen Mobil wird die Baumaßnahme in Kassel unter halbseitiger Verkehrsführung und nach Möglichkeit ausschließlich im Zeitraum der Hessischen Sommerferien stattfinden.

Hessen Mobil hat in den vergangenen Jahren abschnittweise die B 251 von Kassel kommend in westliche Richtung saniert. Zuletzt war vor zwei Jahren die Ortsdurchfahrt in Dörnberg erneuert worden. Auf der Strecke zwischen Dörnberg und Ehlen sind laut Verkehrsmengenkarte täglich mehr als 7500 Fahrzeugen unterwegs.

(Antje Thon)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.