Trauer um Karl Löwenstein

Karl Löwenstein ist gestorben. Foto:  Herzog/nh

Habichtswald. Trauer um einen vielseitig engagierten Menschen: Am 6. Juli verstarb Karl Löwenstein, SPD, im Alter von 77 Jahren. Der Verstorbene war von 1984 bis 1985 als Beigeordneter für die Gemeinde Habichtswald tätig.

Von 2001 bis 2006 war er Gemeindevertreter. Von 1998 bis 2009 unterstütze er die Gemeinde als Wildschadenschätzer und von 1985 bis 2010 als Ortsgerichtsschöffe.

Seit 1955 gehörte Löwenstein der Freiwilligen Feuerwehr Ehlen an. Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde ihm im Jahre 1997 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen, sowie 2005 die Silberne Ehrennadel der Gemeinde Habichtswald. Löwenstein war durch seine jahrelangen Mitgliedschaften in 23 Vereinen bekannt und beliebt. (mow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.