„Wilde Wochen“ im Naturpark Habichtswald bieten Spezialitäten – Programm bis 20. November

Wegweiser ins Restaurant: Seit jeher ist ein aus Holz geschnitztes Wildschwein Symbol der „Wilden Wochen“ im Naturpark Habichtswald und zeigt den Besuchern den Weg ins Lokal. Fotos: privat / nh

Kreis Kassel. Vom Wildschweinbraten bis zur „Ahlen Wurscht“: Die „Wilden Wochen“ bieten auch in diesem Jahr verschiedene Wildschwein-Spezialitäten aus der Region an.

 Bis zum 20. November läuft die Gastro-Reihe in Restaurants und auf Märkten im Naturpark Habichtswald. Wir geben einen Überblick über die Veranstaltungen im Oktober.

Wilde Wochen: Was ist das?

Ein Wildschwein, geschnitzt aus Holz, weist den Besuchern der Wilden Wochen seit jeher den Weg in die teilnehmenden Restaurants. Bereits zum sechsten Mal läuft die Veranstaltungsreihe nun im Habichtswald. 17 Restaurants machen mit und kochen für ihre Besucher verschiedene Gerichte vom Habichtswaldschwein bis zu weiteren Wild-Spezialitäten.

Die Veranstaltungen

• „Habichtswald meets Austria“

Ein Vier-Gänge-Menü mit Amuse-Gueule gibt es am Mittwoch, 12. Oktober, im Restaurant „Zum Nashorn“, Im Druseltal 12. Im Laufe des Abend präsentiert die Weinhandlung „Schluckspecht“ passende Weine aus Österreich. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Preis pro Person beträgt 49 Euro. Der Kartenvorverkauf läuft unter Tel. 05 61 /  9 36 44 20.

• Wildbret am offenen Feuer

Die Besucher erwartet die Feuerküche der Wilddiebe und Wegelagerer. Am Donnerstag, 13. Oktober , gibt es Fladen und Kräuterbutter, Wildbret im Fleischtopf, Bratwurst und dazu warmes Kompott. Zwischen 15 und 18 Uhr schnippeln, kneten und kochen die Teilnehmer selbst am offenen Feuer. Treffpunkt ist der Grillplatz im Naturparkzentrum Habichtswald, Zierenberg.

Ein opulenteres Menü gibt es am Freitag, 21. Oktober , zwischen 14 und 18 Uhr. Die Teilnahme für beide Veranstaltungen kostet 35 Euro pro Person. Anmeldungen gehen an Annette Zimmermann unter Tel. 01 73/5 34 34 43 oder az@kraeuterfrauwerkstatt.de .

• Nordhessen-Tapas in zwölf Gängen

Die Besucher des Veranstaltung am Sonntag, 16. Oktober , gehen auf die Fährte des Habichtswaldschweines. Der Abend dreht sich rund um Wild und Wein, begleitet von Küchenchef und Sommelier. Beginn ist um 19 Uhr im Parkhotel Emstaler Höhe, Kissinger Straße 2. Karten kosten 45 Euro und sind im Parkhotel unter Tel. 0 56 24 / 50 90 zu erwerben.

• Die Brüder Grimm im Habichtswald

Mit Mönch Gorgo gehen die Teilnehmer am Samstag, 22. Oktober , auf Wanderung durch den mystischen Habichtswald – auf der Spur der Brüder Grimm. Dazu erwartet sie ein Wildtöpfchen vom Habichtswaldschwein mit roter Bete, Pastinaken und Petersilienwurzel, Schmandgewürzbrot und Craft Beer. Veranstaltet wird der Abend – Beginn ist um 19 Uhr – von der Theaterscheune Elmshagen. Treffpunkt ist am Parkhotel Emstaler Höhe, Kissinger Straße 2. Der Kartenvorverkauf läuft unter Tel. 0 56 24 / 50 90 .

• Kulinarische Wildwanderung

Für die Vorspeise – Apfel und „Ahle Wurscht“ – wandern die Teilnehmer am Samstag, 29. Oktober , durch Hattenhausen nach Altenstädt und von dort zur Landfleischerei Döring. Zur Warte geht es über den Habichtswaldweg zum Märchenratsplatz Himmelsschaukel. Diese Hauptspeise gibt es vor Ort: Apfel und Wild. Für das Dessert führt die Teilnehmer ihr Weg zurück über den Habichtswaldsteig zum Haus des Gastes. Veranstalter der Wanderung ist die Natur-Informationszentrum Naumburg. Treffpunkt ist an der Naumburg. Karten kosten 25 Euro, der Vorverkauf läuft unter Tel. 0 56 25 / 79 09 73 .

Für zu Hause

Wer die Leckereien zu Hause selbst zubereiten möchte, kann Fleisch, Bratwürste, Schinken und „Ahle Wurscht“ vom Habichtswaldschwein in den teilnehmenden Hofläden kaufen. Weitere Informationen gibt es unter

www.habichtswaldschwein.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.