Zierenberger Kolping-Narren sind fit für die kommenden tollen Tage

Jecken starten durch

Herrscher-Paar: Prinzessin Marian und Prinz Nico regieren die Zierenberger Narren. Foto:  nh

Zierenberg. Die Zierenberger Kolpingnarren bereiten sich mit Hochdruck auf die kommenden tollen Tage vor. Die Garden sind topfit, die Büttenredner geben ihren Reden den letzten Schliff.

Denn bald ist es wieder so weit. Mit närrischen Rumm-Buff-Nuff-Rufen fiebern die Jecken folgenden Veranstaltungen entgegen: Am Samstag, 6. Februar, findet ab 14.11 Uhr im katholischen Gemeindezentrum am Püttlinger Weg der beliebte Kinderkarneval der Kolpingnarren statt, zu dem das Kinderprinzenpaar Marc I. und Johanna I. mit ihrem Hofnarren Leon alle närrischen Kinder einladen.

Am Mittwoch, 10. Februar, veranstalten die Kolpingnarren zusammen mit den Seniorenclubs der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden ab 14.11 Uhr einen Seniorenkarneval im katholischen Gemeindezentrum mit Kaffee und Kuchen sowie einem bunten Programm, zu dem alle Seniorinnen und Senioren, die gerne Fasching feiern, eingeladen sind.

Am Samstag, 13. Februar, beginnt im katholischen Gemeindezentrum um 19.11 Uhr die Prunksitzung der Kolpingnarren mit Büttenreden, Show- und Gardetänzen, Männerballett und vielen Überraschungen. Das Zierenberger Prinzenpaar Nico I., Marian I. und Hofnarr Ines freuen sich auf viele gut gelaunte und bunt kostümierte Gäste. Für Stimmung sorgt wie immer DJ Jens.

Am Rosenmontag, 15. Februar, startet um 10.30 Uhr auf dem Zierenberger Marktplatz der Straßenkarneval. Um 11.11 Uhr werden die Kolpingnarren das Rathaus erstürmen und Bürgermeister Stefan Denn die Stadtschlüssel abnehmen. Anschließend ist Narrentanz angesagt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.