Straße wieder frei

LKW-Unfall auf Bundesstraße: Fahrer schwer verletzt - Weitere Details bekannt

Auf einem Feld ist ein umgestürzter LKW zu sehen.
+
LKW-Unfall auf der B 251: Umgestürztes Fahrzeug - Rettungskräfte im Einsatz

Auf der B 251 ist zwischen Oelshausen und Istha ein LKW von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Update vom Montag, 17.08.2020, 16.45 Uhr: Bei dem Unfall auf der B 251 ist der Fahrer des Lastwagens schwer verletzt worden. Es handelt sich um einen 59-Jährigen aus Wolfhagen (Kreis Kassel). Wie die Polizei mitteilt, besteht jedoch keine Lebensgefahr.

LKW-Unfall auf B 251: Fahrer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt

Auch zum Ablauf des Unfalls konnte die Polizei nun weitere Informationen bekannt geben. Der Fahrer sei mit seinem Sattelzug auf Höhe der Kasseler Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei überfuhr das Fahrzeug einen Leitpfosten, durchfuhr einen Entwässerungsgraben, touchierte ein Verkehrsschild und kippte anschließend in einem angrenzenden Maisfeld um.

Durch das Umkippen des LKWs verteilte sich der geladene Sand auf dem Feld. Die Polizei berichtet weiter, dass offenbar ein geplatzter Reifen die Ursache des Unfalls war. Der 59-jährige Fahrer wurde durch den Unfall zunächst in der Fahrerkabine des beschädigten Fahrzeugs eingesperrt - die Rettungskräfte konnten ihn befreien.

Der Sachschaden liegt laut Polizei bei circa 100.000 Euro.

LKW-Unfall auf B 251: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab und landet in Feld

Update vom Montag, 17.08.2020, 14.15 Uhr: Noch sind die Ursachen für den LKW-Unfall auf der B 251 bei Wolfhagen-Istha ungeklärt. Nach neuesten Erkenntnissen ist der Lastwagen gegen 12.45 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und durch einen Graben gefahren - dabei verlor der Fahrer des Lastwagens die Kontrolle. In einem angrenzenden Feld stürzte der mit mehreren Tonnen Sand beladene LKW um.

Der Fahrer des Lastwagens ist verletzt - er musste aus der Fahrerkabine geschnitten werden. Nach Angaben der Polizei wurde der ansprechbare Mann in ein Krankenhaus gebracht. Wie schwer seine Verletzungen sind, ist noch unbekannt. Es gibt weiterhin keine Hinweise auf die Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer.

LKW-Unfall auf der B 251: Umgestürztes Fahrzeug - Rettungskräfte im Einsatz

Da der Lastwagen in einem Feld abseits der Fahrbahn zum Liegen kam, konnte der Verkehr auf der B 251 nach Abschluss der Rettungsarbeiten wieder freigegeben werden. Die Bergung steht noch aus. Möglicherweise könnte es aufgrund der Arbeiten zu erneuten Sperrungen einzelner Fahrstreifen kommen.

Erstmeldung vom Montag, 17.08.2020, 13.20 Uhr: Wolfhagen-Istha: Auf der B 251 bei Wolfhagen-Istha ist es nach Angaben der Polizei gegen 12:45 Uhr zu einem LKW-Unfall gekommen. Die Bundesstraße ist voll gesperrt.

Die Streifen der Polizei Wolfhagen seien aktuell am Unfallort. Ein Lastwagen ist aus bislang unbekannten Gründen zwischen Oelshausen und Istha von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Feld umgestürzt.

Die Rettungsmaßnahmen dauern an. Es liegen keine Informationen zum Zustand des Fahrers vor. Bisher gibt es keine Hinweise auf die Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer, berichtet die Polizei weiter. (aka)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.