Betrüger im Internet

46-Jährige aus Naumburg beim Online-Banking um 5070 Euro betrogen

Naumburg. Eine 46 Jahre alte Frau aus Naumburg ist am Montag Opfer eines Computerbetrugs geworden.

Gegenüber der Polizei gab die Frau an, dass am Montagmorgen plötzlich ihr Zugang für das Online-Banking gesperrt gewesen sei. Eine Internetseite sei zu sehen gewesen, die aussah, als stammte sie von ihrer Bank. Auf dieser Seite habe man sie darüber informiert, dass fälschlicherweise 5070 Euro auf ihr Konto überwiesen wurden. Diesen Betrag solle sie umgehend zurück überweisen. Solange bleibe ihr Zugang für das Online-Banking gesperrt.

Angebliche Fehlüberweisung

Da der angezeigte Kontoauszug echt ausgesehen habe und die darauf als „Fehlüberweisung“ gekennzeichnete Gutschrift zu erkennen war, habe sie die geforderte Rücküberweisung vorgenommen, sagte die Naumburgerin den Polizeibeamten. Wenig später habe sie festgestellt, dass die Gutschrift tatsächlich nie stattgefunden hatte und ihr Konto nun um 5070 Euro erleichtert war. Daraufhin informierte die Frau dann die Polizei über den Betrug.

Die nordhessische Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor der bereits seit einigen Jahren auftretenden Masche, von der in der letzten Zeit in der Region jedoch keine weiteren Fälle bekannt geworden sind.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Zentralen Kommissariats 50 der nordhessischen Polizei gehen davon aus, dass ein Trojaner auf den Computer der 46-Jährigen gelangt war. Dieser hatte beim Aufrufen des Online-Banking-Zugangs ihrer Bank offenbar eine nachgestellte Seite mit der angeblichen Fehlüberweisung geöffnet. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.