Aleynas Traum wird wahr

Kranke Fünfjährige aus Naumburg darf auf Wallach reiten

+
Größter Wunsch erfüllt: Die fünfjährige Aleyna Vössing aus Niedenstein, hier auf dem Wallach Merlin (Besitzerin: Nina Ludovici), war Gewinnerin der Aktion „Kinder Zeit schenken mit Pferden“.

Das Glück auf dem Rücken eines Pferdes zu erleben, war schon immer Aleynas größter Wunsch. Nun wird der Fünfjährigen dieser Wunsch erfüllt.

Sie darf auf dem Araber-Wallach Merlin unter Aufsicht von Besitzerin Nina Ludovici aus Naumburg einige Runden drehen. Aleyna, die unter einer chronischen Stoffwechselkrankheit leidet, und ihre Mutter Kristin Vössing aus Niedenstein hatten sich über das soziale Netzwerk Facebook bei der Aktion „Anderen Zeit schenken“ gemeldet und hatten Glück.

Bevor das Mädchen im Sattel des Pferdes Platz nehmen darf, muss der Wallach geputzt werden, und so macht sich Aleyna mit Feuereifer daran, Merlin zu striegeln. Sie hat keine Berührungsängste mit dem Pferd, obwohl das Tier im Vergleich zu ihr schon recht groß ist. Aber Merlin ist ein liebes Pferd, besonders zu Kindern, und seine Besitzerin Nina Ludovici passt immer auf.

Dann ist der große Moment gekommen. Helm auf, und mit Schwung wird Aleyna auf Merlin gesetzt. Sie strahlt über das ganze Gesicht, als der neunjährige Wallach, von seiner Besitzerin geführt, mit ihr einige Runden auf dem Parcours dreht. Gut eine Stunde sitzt das Mädchen auf dem Pferd und wird immer sicherer. Nach Anweisung von Nina Ludovici macht sie auf dem Rücken des Pferdes sogar einige Turnübungen. Mutter Kristin Vössing steht daneben und strahlt vor Freude. „Meine Tochter hat sich die ganze Zeit auf den Nachmittag mit dem Pferd gefreut und von nichts anderem mehr geredet.“

Nina Ludovici Pferdebesitzerin aus Naumburg

Für beide ist diese Aktion schon etwas Außergewöhnliches. Die alleinerziehende Mutter kümmert sich den ganzen Tag um ihre Tochter, die seit ihrem 18. Lebensmonat mit Diabetes mellitus Typ I leben muss. Wenn man das aufgeweckte Mädchen so im Stall herumtollen sieht, kann man kaum glauben, dass sein Leben an einer Insulinpumpe hängt. Das Gerät muss ständig überwacht und eingestellt werden, sodass auch die Mutter immer ihre Tochter beaufsichtigen muss.

Zur Zeit geht Aleyna in den Kindergarten, dort wissen alle Bescheid. Doch mit etwas Sorge sieht sie die Einschulung nächstes Jahr auf ihre Tochter zukommen. Die Mutter möchte, dass Aleyna ein möglichst normales Leben führt. Deshalb hat sie sich auch bei der Aktion „Anderen Zeit schenken“ gemeldet.

Nina Ludovici kannte die Aktion seit 2017 und war von der Idee, Kindern Zeit mit einem Pferd zu schenken, so begeistert, dass sie sich der Initiative bei Facebook anschloss. Sie selber reitet seit ihrem sechsten Lebensjahr. Inzwischen besitzt die gelernte Industriemechanikerin zwei Pferde, die sie in angemieteten Pferdeboxen in Naumburg untergestellt hat. 

Über Facebook kam der Kontakt zwischen den Frauen zustande. Obwohl es noch mehr Anfragen gab, entschied sich Nina Ludovici für Mutter und Tochter aus Niedenstein. Eine gute Wahl, wenn man sieht, wie glücklich Aleyna mit Merlin ist und sich nicht mehr von ihm trennen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.