Altkreis Wolfhagen 

Einschulung: Für 307 Kinder geht es ab jetzt in die Schule

+
Heute geht es los: Clara (links) und Charlotta haben ihren ersten Schultag an der Elbetalschule in Naumburg und sind dafür gut gerüstet. 

Naumburg. Aufregend wird es am heutigen Dienstag für Clara und Charlotta. Die Sechsjährigen haben ihren ersten Schultag. Mit 43 weiteren Kindern werden sie an der Elbetalschule in Naumburg eingeschult.

Nach Angaben des Staatlichen Schulamtes gibt es Altkreis Wolfhagen 307 Schulanfänger.

Auf was sie sich am meisten freuen, wissen die beiden Mädchen genau: Lesen und Schreiben zu lernen. Mit ihren Kindergarten waren sie einmal bereits in der Schule und haben sich alles angeschaut. Neben verschiedenen Angeboten wie Perlenfädeln hatten sie auch einen Probeunterricht. Der hat ihnen gut gefallen. Am besten war aber die Pause, meint Charlotta.

Pink mit Pferden

Vorbereitet sind die jungen Naumburgerinnen auch bestens, was die Ausrüstung betrifft. Stolz präsentieren sie ihre Schulranzen und das Federmäppchen darin. Beide haben sich für das gleiche Taschenmodell entschieden: eine pink-hellblauen Rucksack mit zwei Pferden auf den oberen Teil und vielen Reflektoren.

Charlotta entschied sich als erstes für das Motiv. „Es gab noch welche mit Schmetterlingen und Delphinen, aber der eine sah aus, als hätte es geregnet und der andere, als wäre jemand damit hingefallen.“

Auch Clara entschied sich für dieses Modell. „Der war am schönsten.“ Damit sie ihn nun nicht verwechseln, hat sie ein kleines Pferdchen als Anhänger daran baumeln. Obwohl sie keine älteren Geschwister haben, bei denen sie sich abschauen können, wie das mit der Schule funktioniert, finden die beiden sich doch gut zurecht. Falls sie einmal in der Schule nicht weiter wissen, haben beide eine Idee, bei wem sie sich Hilfe holen können.

Charlotta hat eine 14-jährige Cousine als Ansprechpartner. „Sie schreibt nur Einsen“, berichtet die Sechsjährige. Auch Clara hat schon Verbindungen zum Schulleben. Ihr Onkel arbeitet in ihrer Grundschule in Naumburg als Hausmeister.

Deswegen haben auch beide keine Angst vor der Schule, sondern freuen sich darauf. Einziger Wermutstropfen am neuen Lebensabschnitt: Dass sie nun nicht mehr in den Kindergarten geht, findet Clara doch ein bisschen schade. „Aber ich kann ja zu Besuch kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.