Altweiberkarneval in Naumburg

Weiber waren außer Rand und Band: Ausgelassene Stimmung in Naumburg

+
In Partystimmung: Sandra (links)  und Tanja aus Altenstädt beim Altweiberkarneval in Naumburg. 

Naumburg. Alarmstufe rot in Sachen Frohsinn, Stimmung, Musik, Tanz und Narretei herrschte am Donnerstagabend im Naumburger Haus des Gastes.

Denn dort ging der traditionelle Altweiberball der Naumburger Karnevalsgesellschaft, der diesmal unter dem Motto „Was ist geiler als in Frauenkleider“ über die Bühne ging. Zum Feiern gekommen war jedoch nicht nur das weibliche Geschlecht, sondern, abgesehen vom Prinz, Hofnarr, Elferrat und den Ministern des Hofstaats, auch jede Menge Männer. 

Die natürlich kreativ und ideenreich versuchten, ihr maskulines Outfit gemäß dem vorgegebenen Thema mit femininer Bekleidung zu kaschieren. Besondere Hingucker waren natürlich wieder die vielen Gruppierungen aus der gesamten Region in einheitlicher Kostümierung. Für die Dauerfrequentierung der Tanzfläche war die Showband „Enjoy“ Garant. 

Ausgelassener Altweiberball im Haus des Gastes Naumburg 

zih123 Weiberkarneval in Naumburg
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl
 © Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.