Ab dieser Woche rollen die Baumaschinen

DRK baut neue Unterkunft in der Straße Im Hain in Naumburg

Bald rollen die Baumaschinen an: Das DRK-Haus in Naumburg wird auf einem Grundstück (Bildmitte) entstehen, das lange als Parkplatz genutzt wurde.
+
Bald rollen die Baumaschinen an: Das DRK-Haus in Naumburg wird auf einem Grundstück (Bildmitte) entstehen, das lange als Parkplatz genutzt wurde.

Rund 320 000 Euro investiert der DRK-Kreisverband Kassel-Wolfhagen in Naumburg, um seinem dortigen Ortsverband eine zeitgemäße Unterkunft zu schaffen.

Naumburg. Das Haus wird nahe der Altstadt Im Hain gegenüber der Obermühle entstehen. Bereits in der kommenden Woche wird laut Kreisgeschäftsführer Holger Gerhold-Toepsch mit den Bauarbeiten begonnen. Seit nunmehr zehn Jahren gibt es innerhalb des Naumburger Ortsvereins des Roten Kreuzes die sogenannte Bereitschaft, also die Gruppe der Aktiven, die sich im Helfer-vor-Ort-System engagieren und in Naumburg bei medizinischen Notfällen innerhalb weniger Minuten qualifizierte Hilfe leisten, bis der öffentliche Rettungsdienst beim Patienten eintrifft. Von der Bereitschaft werden zudem Sanitätsdienste bei Veranstaltungen geleistet, Blutspendeaktionen in Naumburg und Bad Arolsen betreut, und sie sind eine feste Größe im Katastrophenschutz des Wolfhager Landes.

„Naumburg ist eine der größeren Bereitschaften im Kreisverband“, sagt dessen Geschäftsführer Holger Gerhold-Toepsch, „die haben schon sehr sehr viel bewegt.“ Und er lässt keinen Zweifel: „Wir brauchen für die auch eine adäquate Unterkunft.“ Die wird nun mit dem Neubau an der Straße Im Hain geschaffen.

Gerhold-Toepsch betont, dass der Leitung des DRK-Kreisverbandes sehr daran gelegen ist, unter anderem auch mit entsprechenden Räumlichkeiten den engagierten Aktiven zu möglichst guten Arbeitsbedingungen zu verhelfen. Das habe man nach und nach bei den Ortsvereinen umgesetzt. Zuletzt vor zwei Jahren in Breuna, wo das alte Feuerwehrhäuschen zum Domizil für die dortige DRK-Bereitschaft hergerichtet wurde. Jetzt also sei zum Abschluss im Kreisverband Naumburg an der Reihe. Im kommenden Frühjahr könne man dann sagen: Jetzt haben alle zeitgemäße Unterkünfte.

Das sei den Ehrenamtlichen gegenüber auch ein Zeichen der Wertschätzung. In Naumburg sei das DRK schon seit Jahrzehnten in der Seniorenbetreuung aktiv, dann sei 2010 die Bereitschaft mit ihren neuen Angeboten und Aktivitäten dazugekommen. „In Naumburg ist es gut gelungen, das Alte mit dem Neuen zu kombinieren“, lobt der Geschäftsführer. „Das haben die dort ganz wunderbar miteinander hingekriegt.“ Und werden es auch künftig fortführen. Dank des neuen Hauses werde man noch zusätzliche Angebote ins Programm nehmen können, wie Erste-Hilfe-Kurse für die Bevölkerung. „Als Untermieter gehen manche Sachen nicht“, sagt Gerhold-Toepsch, und beschreibt damit auch die bisherige Situation der Naumburger, die einen Raum im Untergeschoss des Rathauses zur Verfügung hatten.

Der Geschäftsführer des Kreisverbandes lässt keinen Zweifel, dass die 320 000 Euro, die das DRK in Naumburg investiert, an der richtigen Stelle eingesetzt werden. Das Naumburger DRK habe in den vergangenen Jahren eine sehr dynamische Entwicklung genommen, es gebe eine sehr hohe Wertschätzung durch die Helfer vor Ort und eine enge Verknüpfung von Stadt, DRK und Bevölkerung.

Vielleicht, sagt Holger Gerhold-Toepsch finde sich ja dann auch noch Unterstützung für die Naumburger DRK-Bereitschaft, wenn das Haus steht und noch der eine oder andere Wunsch bei der Einrichtung auf Erfüllung wartet.

Dazu gehöre beispielsweise ein Beamer für Fortbildungen. Über Spenden für Anschaffungen zur Ausstattung des Hauses würden sich die Naumburger Aktiven des Roten Kreuzes ganz sicher freuen. (Norbert Müller)

Neues Domizil der Naumburger DRK-Bereitschaft: Die Skizze zeigt die Ansicht des Hauses von der Straße Im Hain. Bild: ARS Architekten Schröder/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.