Ein Verletzter und 50.000 Euro Schaden

Audi landet in Terrasse eines Wohnhauses in Naumburg: 24-jähriger Fahrer war betrunken

+
Ein 24-Jähriger ist in Naumburg mit seinem Audi in ein Wohnhaus geknallt - er stark angetrunken.

Ein durchpflügter Vorgarten, eine demolierte Terrasse und ein Schaden von etwa 50.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls in Naumburg.

  • Ein Audi ist in Naumburg in eine Terrasse gekracht.
  • Hausbewohner schreckte aus dem Schlaf hoch und wählte den Notruf.
  • 24-jähriger Fahrer aus Naumburg war betrunken.

Der Unfall ereignete sich am Samstag in den frühen Morgenstunden. Dabei hatte der 24-jährige Fahrer, der nach Angaben der Polizei unter Einfluss von Alkohol stand, noch Glück, denn er trug nur leichte Verletzungen davon.

Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte in Naumburg im Einsatz - der 24-jährige Fahrer hatte Glück im Unglück: Er blieb leicht verletzt.

Der junge Mann war kurz vor drei Uhr mit seinem Wagen, einem Audi RS 3, mit überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Straße abgekommen, etwa 15 Meter durch einen Vorgarten gebrettert und vor der Wand eines Wohnhauses zum Stehen gekommen. 

Hausbewohner schreckte durch den Krach aus dem Schlaf und setzte Notruf ab

Dabei wurde die Terrasse erheblich beschädigt. Der ältere Bewohner des Hauses wurde vom Krach des Aufpralls aus dem Schlaf gerissen. Als er die Situation erkannte, setzte er den Notruf ab.

Vier Mitglieder des Helfer-vor-Ort-Teams vom DRK erreichten bereits nach zwei Minuten den Unfallort und kümmerten sich um den leicht verletzten Mann aus Naumburg. Wenig später übernahm die Besatzung des DRK-Rettungswagens die medizinische Versorgung.

Unfall in Naumburg: Feuerwehr musste den Audi aufschneiden, um den Fahrer zu befreien 

Der Audi musste von der Feuerwehr aufgeschnitten werden, um den Fahrer zu befreien.

Die Feuerwehren aus Naumburg, Elbenberg, Altendorf und Heimarshausen rückten mit 30 Einsatzkräften an. Sie mussten das Auto aufschneiden, um den Fahrer aus dem verbeulten Wagen befreien zu können. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach einer Stunde beendet.

Fahrer hatte 2,98 Promille Alkohol im Blut

Wie ein Sprecher der Wolfhager Polizei sagte, hatte der 24-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss gestanden. Der Alkoholwert in der Atemluft lag bei 2,98 Promille. Der Naumburger wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ende Dezember 2019 hatte eine betrunkene Fahrerin aus dem Schwalm-Eder-Kreis in Kassel mehrere geparkte Autos beschädigt.

Auch der Fahrer, der in Südtirol sieben junge Touristen aus Deutschland totgefahren hat, war offenbar zum Zeitpunkt des Unfalls stark betrunken. Mehr dazu im Video:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.