Vanille bleibt die Nummer Eins

Eistrends im Wolfhager Land: Eine kühle Kugel Red Bull bitte

+
Genuss in der Mittagspause: Anne Dittmar aus der Wolfhager HNA-Redaktion mag es klassisch, aber nicht langweilig. Ihre Wahl fiel daher auf ein Pfefferminzeis.

Wolfhager Land. Sie lassen sich immer was Neues einfallen, die Eismacher im Wolfhager Land: Mit Zuckerwatten-Eis oder Keks zum Abschlecken sorgen sie auch 2017 für Abwechslung.

Bei den Kunden kommt das gut an, es wird viel probiert in den Eisdielen in Naumburg, Wolfhagen, Sand und Ehlen. Wir haben Kuriositäten und Trends zusammengefasst.

Konstantes

Am Ende macht, allem Einfallsreichtum der Eismacher zum Trotz, wohl eine Sorte das Rennen auf der Beliebtheitsskala: das gute, alte Vanilleeis. „In fast jedem Becher und jeder Tüte landet mindestens eine Kugel Vanille“, sagt Eismacher Luca Gianoglio. Erst dann würde je nach Geschmack mit weiteren Sorten aufgestockt.

Wenn Gianoglio zu diesem Schluss kommt, greift er auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück: Schon als Kind beobachtete er die Gäste im Eiscafé des Vaters in Naumburg. Seit diesem Jahr führt er selbst das Geschäft. Auch Schokolade und Stracciatella gehen bei den Eisschleckern im Wolfhager Land immer, darin sind sich die Eisdielenbesitzer einig.

Trends

Eines hat sich geändert in den vergangenen Jahren: Immer mehr Menschen im Wolfhager Land fragen nach Eis ohne Laktose – also ohne Milchzucker, den viele ohne Magenbeschwerden nicht zu sich nehmen können. Eismacher stellt das natürlich vor eine besondere Herausforderung: es heißt nicht umsonst Milcheis. Also bieten sie Alternativen an.

„Unser Fruchteis ist komplett ohne Milch“, versichert Antonio Turrisi vom Eiscafé Turrisi in Sand. Viele Kunden würden darauf ausweichen. Auch in Ehlen hat man sich etwas einfallen lassen: Pasquale Giantomaso und sein Team bieten die Sorte Soja an – die „San Marco“-Alternative für Eisliebhaber, die Milch nicht vertragen. Im Naumburger Venezia gehen Luca Gianoglio und Sandy Tepasse noch einen Schritt weiter und bieten direkt Milcheis ohne Milchzucker an – zumindest für die Sorten Himbeere und Zitrone.

Kurioses

Von allzu abgedrehten Experimenten hält Peppo Mazzone wenig: Im Wolfhager Da Peppo gibt es zwar immer wieder neue Sorten zum Probieren, darunter Schmandeis oder Stracciatella mit Erdbeeren statt Schokolade. Biereis oder ähnliches kommt dem Italiener nicht in die Tüte.

Ausgefallener wird es da schon bei Pasquale Giantomaso. Der Italiener hat das Eismachen von der Pike auf gelernt und das Rezept seines Vaters immer weiter verfeinert. Seine neueste Kreation: Red Bull. Ein Energy Drink also, der garantiert eisgekühlt ist. Einen speziellen Becher für Erwachsene bietet das Venezia in Naumburg: Den 43er mit Milch. Der beliebte spanische Longdrink in Eisform kommt besonders im September gut an. „Vorstellen kann man sich das wie Likör zum Lecken“, erklärt Luca Gianoglio mit einem Grinsen.

Beliebtes

Na klar: Vanille ist bei den Eissorten wie der Fußball beim Sport – kennt jeder, mögen die Meisten. Trotzdem gibt es, je nachdem, wo man gerade im Wolfhager Land eine Eisdiele betreibt, noch einmal Unterschiede.

So ist in Bad Emstal vor allem Tartufo beliebt: Das ist Nuss- und Schokoladeneis in einem Kakaopulvermantel, gefüllt wird die eiskalte Praline mit einem Schuss Hochprozentigem und einer Kirsche.

Die Naumburger können sich jederzeit für Nusseis begeistern. Vielleicht auch, weil ihr italienischer Eismacher aus der Nähe von Piemont kommt – dem „Land der Haselnüsse“. 

Wie Luca Gianoglio sein Eis mit einer Maschine Baujahr 1985 herstellt, haben wir mit der Videokamera festgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.