1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Naumburg

Narren inthronisieren Christian II. als neuen Karnevalsprinzen

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Erste Prunk- und Fremdensitzung Naumburg: Gut 500 Besucher waren ins Haus des Gastes gekommen.
Erste Prunk- und Fremdensitzung Naumburg: Gut 500 Besucher waren ins Haus des Gastes gekommen und sorgten für Stimmung. © Reinhard Michl

Lange haben Naumburgs Narren ihrer ersten Prunk- und Fremdensitzung entgegengefiebert. Am Samstagabend war es nun endlich soweit.

Naumburg – Auf diesen Augenblick hatten die Narren gewartet. Drei Jahre war den Aktiven der Naumburger Karnevalsgesellschaft (NKG) wegen der Pandemie das Lachen im Halse stecken geblieben. Am Samstagabend, Punkt 20.11 Uhr, hatte die Leidenszeit ein Ende. Der Schlachtruf Hahl Dunne schmetterte durch das rappelvolle Haus des Gastes, wo die erste Prunk- und Fremdensitzung zelebriert wurde.

Prinz Hermann II (Draude) wurde nach dreijähriger Regentschaft verabschiedet, und auch Peter Jacobi als „Sichedippen-Moderator“ ging von Bord des Narrenschiffs. Um 23.11 Uhr wurde das Geheimnis um den Nachfolgerprinzen gelüftet. Neben Prinzessin Ulrike I (Sprenger) auf dem Narrenthron sitzt nun Christian II. (Werner), der sich exakt 25 Jahre nach seiner Kinderprinzenzeit seinen Traum erfüllt, einmal der „große“ Prinz zu sein.

Für Prinzessin Ulrike samt Hofnarren Sascha und Hofstaat endet die dreijährige Herrscherzeit in zwei Wochen. Am Samstag, 4. Februar, 20.11 Uhr, findet im Haus des Gastes die zweite Prunk- und Fremdensitzung mit der Proklamation der neuen Prinzessin statt. Einen Tag später, am Sonntag, 5. Februar, 14.11 Uhr, steigt dort die Kinderfaschingsparty mit der Inthronisierung des Kinderprinzenpaares.

Die rund 500 Besucher mussten am Samstag eine gehörige Portion Sitzfleisch mitbringen, bekamen dafür aber aus der Bütt und von der Bühne fast sechs Stunden lang mit Reden, Tänzen, Sketchen und Musik für die Schunkelrunden durch die Naumburger Stadtkapelle ein farbenprächtiges und 32 Beiträge umfassendes Mammutprogramm geboten.

Ein ebenfalls mit Spannung erwarteter Höhepunkt war der „Sichedippen“, der erstmals von Tim Jacobi mit jeder Menge Schadenfreude vorgetragen wurde. Er beförderte so manche Verfehlung seiner Mitbürger ans Tageslicht und animierte so die Lachmuskeln der Besucher zu Schwerstarbeit. (Reinhard Michl)

Löst Prinz Hermann II. ab: Der neue Naumburger Karnevalsprinz Christian II.
Löst Prinz Hermann II. ab: Der neue Naumburger Karnevalsprinz Christian II. Er dufte neben Prinzessin Ulrike Platz nehmen. © Reinhard Michl
 Die Juniorgarde aus Mandern bei den Naumburger Narren
Trat zum ersten Mal in Naumburg auf: Die Juniorgarde aus Mandern. Vom Publikum wurden die Mädchen begeistert empfangen. © Reinhard Michl
Janne (links) und Anna stürzten sich als Rehe in das närrische Treiben der Naumburger Karnevalswelt.
Mit Blumen auf dem Haupt: Janne (links) und Anna stürzten sich als Rehe in das närrische Treiben der Naumburger Karnevalswelt. © Reinhard Michl

Auch interessant

Kommentare