Abstimmung in Wandermagazin 

Habichtswaldsteig ist zum drittschönsten Weg gewählt worden

+
Toller Erfolg für den Habichtswaldsteig: Freuen sich über den dritten Platz im Wandermagazin (von links) Stefan Hable, Heike Dittrichkeit, Werner Lange, Claudia Thöne und Jürgen Depenbrock. 

Erneut hat die Fachzeitschrift Wandermagazin nach den schönsten Wanderwegen Deutschlands gesucht. In der Kategorie Mehrtagestouren belegte der Habichtswaldsteig den dritten Platz. Zudem wurde in diesem Jahr ein neuer Teilnehmerrekord im Online-Wahlstudio geknackt.

Fast 10 000 Wanderfans haben allein auf der Online-Plattform www.wandermagazin.de abgestimmt. Zusammen mit den klassischen Wahlkarten verteilten sich insgesamt 34 796 Stimmen auf zwei Kategorien: Halbtages- und Tagestouren sowie Mehrtagestouren. Ausschlaggebend für den Erfolg des Habichtswaldsteig waren jedoch die Postkarten.

Einmal quer durch den Naturpark Habichtswald führt der Habichtswaldsteig als Premiumweg auf 85,4 Kilometern von Zierenberg über Kassel bis hin zum Edersee.

Claudia Thöne, Verantwortliche für den Habichtswaldsteig innerhalb der TAG Naturpark Habichtswald, freut sich. Das sei ein wertvolles Zeichen, dass der Weg in der Region verwurzelt ist und auch von einheimischen Wandefreunden gerne erwandert werde.

Den ersten Platz belegte der Zwei-Täler-Steig in Baden-Württemberg und den zweiten Platz belegte der Ahr-Steig in Rheinland-Pfalz. Der Habichtswaldsteig ist für Hessen der diesjährige Hauptgewinn. Die großen Gewinner sind die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Niedersachsen und Hessen erreichten noch je einen dritten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.