Ein Kirchenschiff voller festlicher Weihnachtsmusik

Weihnachtskonzert in der Katholischen Stadtkirche Naumburg: Das Finale gestalteten traditionell die Musikerinnen und Musiker der Naumburger Stadtkapelle. Fotos: Michl

Naumburg. Dem Stress der Vorweihnachtszeit entfliehen, sich Zeit und Muse gönnen - davon machten Besucher des traditionellen Weihnachtskonzertes in Naumburgs katholischen Stadtkirche Sankt Crescentius am Abend des vierten Advents Gebrauch. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn waren im Kirchenschiff alle Sitzplätze besetzt. Viele Zuhörer lauschten dem Konzert im Stehen.

Das Repertoire des Naumburger Weihnachtskonzerts war reich an Kontrasten. Da gab es alte, traditionelle Melodien und moderne Rhythmen. Für bunte Farbtupfer sorgten unter Leitung ihrer Musiklehrers Bernhard Knieling die Mädchen und Jungen der Naumburger Elbetalschule. Der Chor der Evangelischen Bürgergemeinschaft und der Katholische Singkreis im gemeinsamen Auftritt mit der Singgemeinschaft Altendorf verzauberten die Zuhörer ebenso wie das Vokalquartett Bründersen, die das Kirchenschiff zum Swingen brachten. Musikalische Glanzlichter setzten Christina Hütsch und Christina Draude, das Blockflötenensemble der Musikschule Wolfhager Land und natürlich mit Pauken und Trompeten die Naumburger Stadtkapelle unter Stabführung von Heinz Roth.

Eingeladen zu den weihnachtlichen Klängen hatte in Kooperation mit dem örtlichen katholischen Verwaltungsrat Naumburgs Stadtverordnetenvorsteher Mike Gerhold. Selbst ein über die Grenzen Naumburg hin bekannter Solo-Sänger und Ex-Frontman der Bands Dirty Minds und Steven Stealer. Natürlich ließ es sich Mike Gerhold nicht nehmen, als Gastgeber seine musikalischen Qualitäten zu offerieren. Mit dem gesungenen Halleluja, begleitet von Bernhard Knieling an der Hammondorgel, setzte die „Rock-Röhre“ das i-Tüpfelchen auf ein Konzert der Spitzenklasse und bei kostenlosem Eintritt. Am Schluss wurden die Besucher um eine freiwillige Spende gebeten, die unter allen beteiligten Interpreten aufgeteilt wurde.

Von Reinhard Michl

Weihnachtskonzert in Naumburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.