Mann verursacht Unfall in Naumburg und beleidigt dann Beamte

+
Streifenwagen (Symbolbild)

Ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel hat erst betrunken einen Unfall verursacht und ist dann weggefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Als Polizisten ihn kurz darauf erwischten, beleidigte er die Beamten.

Der 41-Jährige war am Sonntag gegen 21.50 Uhr in Naumburg auf der Straße „Im Hain“ unterwegs, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor und von der Fahrbahn abkam. Anschließend fuhr er in einen Metallzaun. Der Zaun wurde dabei ebenso beschädigt wie das Fahrzeug.

Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, so die Polizei. Durch Zeugenhinweise fassten ihn die Beamten allerdings wenig später. Als die Polizisten den Führerschein des 41-Jährigen kontrollieren wollten, beleidigte er diese. Bei dem Mann wurde ein Atemalkoholwert von über zwei Promille festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.