Bauprojekt 

Naumburg: Neuer Kindergarten bietet viel Platz im Grünen

+
Nahe an der Altstadt: Dort, wo früher das Forstamt stand, wird die Stadt Naumburg den neuen Kindergarten bauen. In zwei Jahren soll er seinen Betrieb aufnehmen.

Auf dem Gelände des alten Forstamtes vor den Toren Naumburgs soll eine neue Kita enstehen. Über das Projekt stimmt das Stadtparlament am 5. September ab. Förderung von Bund und Land Hessen ist möglich. 

Ein paar alte Balken und Betonplatten, mehr erinnert nicht mehr an das alte Forstamt vor den Toren der Stadt Naumburg. Und auch diese Reste auf dem Grundstück zwischen Mühlenweg, Elbener Pfad und Birkenweg werden bald verschwunden sein: Hier entsteht der neue Kindergarten der Stadt Naumburg, dessen Planung während der nächsten öffentlichen Sitzung des Stadtparlamentes am Donnerstag, 5. September, ab 20 Uhr im Haus des Gastes verabschiedet werden soll.

Auf einem 5200 Quadratmeter großen Grundstück wird die neue Kita in eingeschossiger Bauweise entstehen. 2,9 Mio. Euro hat die Stadt dafür in den Haushalt eingestellt. Der Gebäudekomplex mit seinen rund etwas mehr als 1000 Quadratmetern Grundfläche wird an den heutigen Standards angepasste großzügige Räumlichkeiten für dann fünf Kita-Gruppen sowie die Betreuerinnen und Betreuer bieten. Bislang hatte der Kindergarten Sankt Vinzenz vier Gruppen. 

Bleibt bis zur Einweihung des neuen Kindergartens in Betrieb: die Naumburger Kita an der Fritzlarer Straße. Die Zukunft der Immobilie ist derzeit noch völlig offen.

Im Neubau wird zusätzlich auch eine Gruppe für Kinder unter zwei Jahren eingerichtet. Raumkonzept und pädagogisches Konzept wurden von Trägerseite, der katholischen Kirchengemeinde, beigesteuert, die Stadt baut das Gebäude. „Ich denke, es wird eine sehr schöne Kita“, sagt Bürgermeister Stefan Hable (CDU).

Wenn die Stadtverordneten die Planung absegnen, könne über den Landkreis Kassel der Antrag für die Förderung von Bund und Land beantragt werden. Sobald die Bewilligung der Zuschüsse vorliege, können die Gewerke ausgeschrieben und im nächsten Schritt vergeben werden. 2021 soll der neue Kindergarten in Betrieb gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.