Paradies für Insekten

Garten der Hummelwerkstatt ist ein Blütenmeer

Es ist genug für alle da: Im Garten der Naumburger Hummelwerkstatt teilen sich ein Tagpfauenauge und eine Hummel die Blüte einer Telekie.
+
Es ist genug für alle da: Im Garten der Naumburger Hummelwerkstatt teilen sich ein Tagpfauenauge und eine Hummel die Blüte einer Telekie.

Für Insekten, die sich für Pollen und Nektar begeistern, ist das Freigelände an der Naumburger Hummelwerkstatt gerade ein wahres Schlaraffenland. Auf den 56 Beeten blühen die Pflanzen um die Wette.

Naumburg - Auf den knallgelben Telekien, die zu den Korbblütlern zählen, tummeln sich die Tagpfauenaugen – der Garten der Hummelwerkstatt wird eben nicht nur von kleinen pelzigen Brummern genutzt, sondern auch von Schmetterlingen. Gut zehn verschiedene Falterarten seien hier derzeit vertreten, sagt die Diplom-Biologin Claudia Thöne, die das städtische Naturinformationszentrum leitet, zu dem auch die Hummelwerkstatt am südlichen Naumburger Ortseingang gehört. Zu den Faltern gesellen sich aktuell sechs Hummelarten.

Über die Hummeln gibt es für Besucher des Areals zu den Öffnungszeiten im angrenzenden Gebäude noch viel mehr zu erfahren. Im Rotlichtraum kann man sogar beobachten, wie ein Hummelvolk in seinem Domizil unter der Erde lebt. Im Schulungsraum kann man sich zudem anhand von Präparaten ein Bild über die Lebenszyklen der Insekten machen.

Mittwochs und sonntags ist die Hummelwerkstatt von 15 bis 17 Uhr geöffnet, für Gruppen können auch außerhalb dieser Zeiten unter 05625/7909-73 (Claudia Thöne) Termine vereinbart werden.

Den bunt blühenden Garten können Interessierte aber auch tagsüber eigenständig besuchen. „Es lohnt sich“, versichert Claudia Thöne angesichts von fast 80 Blütenpflanzen, zu denen auch so filigrane Sorten wie das andalusische Eisenkraut zählen. Im Moment sei unübersehbar Hochsaison bei den Blühpflanzen. Und das bleibt offensichtlich auch den Insekten nicht verborgen: „Man sieht hier ein beeindruckend munteres Treiben im Garten“, sagt Claudia Thöne. „Alles fliegt.“ (Norbert Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.