Naumburger Karnevalsgesellschaft

Rechtzeitig zu Karneval: Neues Narren-Domizil im alten Tante-Emma-Laden

+
Fleißig: Thomas Selradl, Franziska Siebert und Jacqueline Küthe (von links) tapezieren in der neuen Unterkunft.

Naumburg. Keine Langeweile bei den Naumburger Narren. Auch außerhalb der Session haben sie gut zu tun, wie beim Herrichten neuer Räumlichkeiten.

Endspurt bei den Handwerkern der Naumburger Karnevalsgesellschaft (NKG). Rechtzeitig vor dem Start in die am 11. November beginnende neue Session wollen die Jecken aus der Stadt an der kleinen Elbe ihr neues Domizil in Betrieb nehmen: ein Lager für all ihre Requisiten, die in der Vergangenheit weit verstreut im gesamten Stadtgebiet in den Kellern, Speichern und Dachböden der Vereinsmitglieder untergebracht waren.

Räume standen lange leer

Thomas Selradl vom Elferrat: „Auf unserer Suche nach einem zentralen Lager für unseren gesamten Materialfundus sind wir endlich fündig geworden.“ Die Karnevalsgesellschaft konnte langfristig den früheren Tante-Emma-Laden von Emma Zobel an der Bahnhofstraße anmieten, der seit rund 15 Jahren leersteht. Um die Räumlichkeiten wieder auf Vordermann zu bringen, haben NKG-Mitglieder die Ärmel hochgekrempelt und kräftig angepackt.

„Bis zur Inbetriebnahme unseres neuen Materiallagers haben wir insgesamt knapp über 100 Arbeitsstunden geleistet. Es hat sich gelohnt, die etwas mehr als 50-Quadratmeter großen Räumlichkeiten präsentieren sich jetzt als Schmuckstück“, sagt Selradl. So soll sich auch zukünftig das große Schaufenster präsentieren. Die Fläche soll nämlich nicht nur das ganze Jahr über karnevalistisch dekoriert wird, sondern auch als Schaukasten für alle Vereinstermine und öffentlichen Veranstaltungsbekanntmachungen dient.

Siegersäule

Bereits vor wenigen Wochen haben die Naumburger Narren neben dem Märchenbrunnen an der Unteren Straße ebenfalls in Eigenleistung einen richtigen Hingucker installiert: eine aus einem alten Fachwerkbalken bestehende „Siegersäule“, deren Spitze eine aus Metall gefertigte Narrenkappe ziert. Thomas Selradl: „An der Installation werden die alljährlichen Siegergruppen unseres Rosenmontagszuges auf einem kleinen Metallschild verewigt.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.