Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Zierenberg geplant

Neue Unterkunft für Flüchtlinge: In das alte Zierenberger Hallenbad könnten ab 45 Flüchtlinge einziehen. Foto:  Hoffmann

Zierenberg. Die Gerüchteküche in Zierenberg brodelt: Wird es direkt am Kindergarten eine Flüchtlingsunterkunft geben, in der nur Männer untergebracht sind? Kreissprecher Harald Kühlborn beruhigt: Die Unterkunft wird wohl kommen - allerdings für Frauen, Männer und auch Kinder.

„Der Immobilienbesitzer ist auf uns zugekommen und hat uns das Gebäude angeboten“, sagt Kühlborn. Der Mietvertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, „aber wir sind in der Endphase der Verhandlungen und ich bin guter Dinge, dass das klappt“. Einige Kleinigkeiten seien noch nicht abschließend geklärt.

„Gemischte Gefühle“

Einige Umbauten müssten noch gemacht werden, beispielsweise an den Sanitäranlagen. Auch eine Gemeinschaftsküche solle eingebaut werden. „Im April könnten wir dann starten“, sagt Harald Kühlborn. Bis zu 45 Flüchtlinge könnten dann in das frühere Hallenbad einziehen.

Allerdings werden es nicht nur Männer sein. „Bei den Unterkünften, die der Landkreis betreibt, sind nie nur Männer untergebracht“, sagt Kühlborn. Man lege Wert darauf, dass es stets eine Mischung gebe. Das vereinfache auch die Abläufe in der Unterkunft.

Dass Kindergarten und Grundschule in direkter Nähe zur neuen Unterkunft sind, bereitet manchen Sorge. „Man macht sich da schon Gedanken. Ich gehe mit gemischten Gefühlen ran“, sagt eine Zierenbergerin. „Sicherheitspersonal wird irgendwann sicher unumgänglich sein.“ Mit Blick auf die Erstaufnahme in Calden, wo es immer mal wieder Auseinandersetzungen gebe, sagt sie: „Das finde ich nicht gerade beruhigend.“

Bislang hatte die Handelsagentur Alexander ihren Sitz in dem Gebäude. Die Agentur gehört zu Catherine Nails. Der Umzug von Alexander in den neuen Anbau am Hauptsitz Vor Braken’s Höhe läuft bereits.

Von Julia Renner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.