Naumburger Motorsportler haben neue Mitglieder im Vorstand

MSC mit neuem Schwung

Der Vorstand des MSC Naumburg: Schatzmeisterin Karin Heinz, ADAC-Referent Ortsclubs Hessen-Nord, Rainer Gorski (hinten von links), der stellvertretende Vorsitzende Andreas Knitterscheidt, Pressereferent Sascha Preußner, Sport- und Verkehrsleiter Rolf Haußmann, Jugendleiter Joachim Hirdes und der Vorsitzende Ralf Schwenk. Foto:  Privat/nh

naumburg. Bei der Jahreshauptversammlung des MSC Naumburg wurde Andreas Knitterscheidt (Schauenburg) zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Werner Heinz. Vorsitzender ist nach wie vor Ralf Schwenk (Zierenberg). Das Amt des Vorsitzenden stand diesmal nicht zur Wahl. Neue Schatzmeisterin ist Karin Heinz (Kassel), die Gisela Bernhard ablöst. Sascha Preußner aus Naumburg ist nun Pressereferent. Weiter im Vorstand sind: Rolf Haußmann (Naumburg) als Sport- und Verkehrsleiter und Joachim Hirdes (Hofgeismar) als Jugendleiter.

Auch die Satzung des Motorsportclubs wurde geändert. Der Vorstand besteht nun aus sechs anstatt wie bisher aus fünf Mitgliedern. Das Amt des Sport, Jugend- und Verkehrsleiter wurde in zwei Vorstandsämter geteilt. Daher gibt es jetzt einen Sport- und Verkehrsleiter und einen Jugendleiter. Dies sei wichtig, damit die Kinder und Jugendlichen „noch besser und individueller betreut werden können“, heißt es beim MSC.

Besonders stolz ist der MSC auf seinen jungen Presserefenten. Der Naumburger Sascha Preußner wurde im Alter von 18 Jahren einstimmig zum Vorstandsmitglied gewählt.

Er begann seine Kariere beim MSC Naumburg bereits mit zehn Jahren und ist seitdem dem Verein treu geblieben. Somit kennt er sich im sportlichen, fahrerischen und technischen Bereich bestens aus und „durch seine Verbundenheit mit der Stadt Naumburg ist er das beste Aushängeschild für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins“, sagen die Motorsportler.

Zeichen setzen

Der MSC setze hier Zeichen. Als moderner Verein sei er der Ansicht, dass auch junge Leute Verantwortung tragen können und durchaus geignet seien, sich in Vorstandsposten zu bewähren - sofern man ihnen eine Chance gebe.

Dies wurde auch von Rainer Gorski, ADAC Referent für den Bereich Ortsclubs Hessen-Nord, der als Wahlbeobachter bei der Jahreshauptversammlung zu Gast war, sehr begrüßt.

Ebenfalls neu im Vorstand ist der Jugendleiter Joachim Hirdes. Er wird mit seiner langjährigen Erfahrung im Kartsport zukünftig in Zusammenarbeit mit dem Sportleiter Rolf Haußmann das Training für die Jugendlichen gestalten. An erster Stelle stehe dabei die Sicherheit, die ohnehin schon sehr groß geschrieben werde.

Der MSC wolle sich hierbei einen eigenen Sicherheitsstandard setzen, der „weit über den gesetzlichen Bestimmungen und Forderungen des sportlichen Reglements stehen wird“. Das Ziel des MSC ist es, innerhalb dieses Jahres den besten Sicherheitstandard für die Kinder und Jugendlichen beim Karttraining anzuwenden.

Natürlich sei so etwas mit hohen Kosten verbunden. Der MSC Naumburg im ADAC würde sich daher über Spenden und Sponsoren sehr freuen.

Weitere Informationen über den MSC Naumburg e.V. im ADAC gibt es auf der Webseite www.msc-naumburg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.