Notruf 112 hat offiziell europaweit Geburtstag

Gilt europaweit: die Notrufnummer 112. Seit 1991 können Bewohner aller EU-Mitgliedstaaten diese wählen. Von der nächsten Leitstelle aus werden die Rettungskräfte, Feuerwehrleute und Polizisten aus der Nähe über die Einsätze informiert. Foto: dpa

Wolfhager Land. 112 - jeder, der diese Zahlenkombination hört, weiß: Es ist etwas passiert, ein Unglück oder ein medizinischer Notfall. Der 11.2. ist ihr europaweiter Geburtstag.

Dass die Notrufnummer nicht nur ein deutsches Phänomen ist, wissen viele nicht. „In 2011 wussten nur 19 Prozent der Deutschen, dass 112 europaweit gilt“, sagt Norbert Schmitz, Leiter der Feuerwehr Kassel. Dabei werde die Nummer häufig benötigt: „Zirka 1000 Mal geht am Tag ein Anruf bei uns in der Leitstelle ein“, fügt Schmitz hinzu. So werde jeder, der die 112 in Nordhessen wählt, mit der Leitstelle in Kassel verbunden. Diese informiere je nach Bedarf die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und die Polizei.

Im Jahr komme man so auf über 100 000 Einsätze. Der größte, so Schmitz, war im Juni 2014: „Damals sind wir zu über 750 Einsätzen in kürzester Zeit wegen des Unwetters ausgerückt.“

Zum siebten Mal findet der europäische Tag des Notrufs 112 in diesem Jahr statt, passend am 11.2. Auf Initiative des Europäischen Parlaments sei er eingeführt worden, weil die Notdienste für Reisende leichter erreichbar und bekannt sein sollen. „Er gilt seit 1991 in allen 28 EU-Staaten, ist vorwahl- und gebührenfrei. In manchen Orten ist die Leitstelle mehrsprachig besetzt“, erklärt Annerose Pott, Mitarbeiterin des Europdirect-Centers in Steinfurt.

Wer den Notruf wählt, müsse folgende Fragen beantworten, sagt Norbert Schmitz:

• Was ist passiert?

• Wo?

• Wie viele Verletzte?

• Wer ist der Anrufer?

• Warten auf Rückfragen

Dabei sei es wichtig, ruhig zu bleiben und zuzuhören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.