ÖCV-Präsident Tim Werkmeister: 50-jähriges Jubiläum soll nachgefeiert werden

Oelshäuser Carnevalsverein in Coronazeiten

Die fünfte Jahreszeit in Oelshausen war bislang ohne Tanzen kaum vorstellbar – und das bei jedem Wetter.
+
Die fünfte Jahreszeit in Oelshausen war bislang ohne Tanzen kaum vorstellbar – und das bei jedem Wetter.

La La Bumm“ sollte es eigentlich in diesen Tagen wieder durch den Zierenberger Stadtteil und das gesamte Wolfhager Narrenland schallen, doch daraus wird nichts. Ausgerechnet im 50. Jubiläumsjahr hat Corona dem Oelshäuser Carnevalsverein (ÖCV) einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Dazu richtet sich ÖCV-Präsident Tim Werkmeister mit einem Grußwort ans Jeckenvolk:

Auch für uns Karnevalisten waren die vergangenen Monate eine ganz außergewöhnliche Zeit mit vielen Emotionen, einer Menge „Aufs“ und „Abs“. Gestartet haben wir mit einer sehr schönen Session 2020, das lag an den vielen tollen Beiträgen auf der Bühne beim Kinderkarneval, am Karnevalssamstag und unserem traditionellen Umzug am Karnevalssonntag, bei dem uns auch das schlechte Wetter die Stimmung nicht verderben konnte. Doch dann kam Corona.

Im Herbst waren wir noch positiv und hatten die große Hoffnung, in diesem Jahr zumindest einen kleinen „abgespeckten“ Karneval feiern zu können. Diese Hoffnung wehrte allerdings nur kurz und es kam völlig anders, als wir es uns vorgestellt hatten.

Wir standen vor einer schwierigen Entscheidung und mussten leider sagen:

„Jetzt ist erst einmal nicht die Zeit für Karneval, Gemeinsamkeit und Feiern, jetzt ist die Zeit für Abstand, Vorsicht, und Rücksichtnahme.“ Schweren Herzens haben wir die ÖCV-Veranstaltungen für 2020/2021 abgesagt.

Unsere Werbepartner

Doch uns ÖCVler kann auch ein Virus nicht komplett ausbremsen, deshalb haben wir aus der Not eine Tugend gemacht. Das Kinderprinzenpaar Sophia I. und Jonathan I. sowie das Prinzenpaar Elly I. und Jörg I. haben sich bereit erklärt, in dieser ganz besonderen Situation ihre Prinzenpaar-Zeit zu verlängern. So helfen sie ungemein beim nicht leichten Unterfangen, Brauchtum und Vereinsleben in dieser außergewöhnlichen Zeit aufrecht zu erhalten. Mit kleinen Aktionen im Ort, etwa dem Verteilen von „Kamelle“ und kleinen Geschenken an unsere Gardemitglieder und Trainerinnen sowie virtuellen Meetings in den Gruppen, versuchen wir, uns ein wenig „bei Laune zu halten“.

An der Bundesstraße haben wir ein karnevalistisches Strohpuppen Pärchen – Gardemädchen und Elferrat – in klassischer Oelshäuser Karnevalsoptik aufgestellt, um die Leute daran zu erinnern, dass Karnevalszeit ist und um vorbei Fahrende vielleicht auch zum Schmunzeln zu bringen. Auch am Karnevalswochenende wollen wir versuchen, mit kleinen Aktionen an die fröhliche Karnevalszeit zu erinnern.

Eigentlich wollten wir unser 50-jähriges Bestehen groß feiern, doch das müssen wir natürlich verschieben und hoffen auf eine schnelle Besserung der Lage, damit wir vielleicht noch im späteren Verlauf des Jahres eine kleinere Feier zu unserem Jubiläum veranstalten zu können. Ein bisschen Jubiläums-Stimmung gibt es aber schon jetzt auf unserem komplett überarbeiteten Internetauftritt lalabumm.de, eine Jubiläumszeitung und viele Aktionen mehr sollen folgen.

Wie immer es kommen mag, eines steht auf jeden Fall fest: Unseren Humor für den fröhlichen und friedlichen Karneval – den kann uns keiner nehmen!

In diesem Sinne, bleibt bitte alle gesund.

Mit karnevalistischen Grüßen und LA LA BUMM! Tim Werkmeister ÖCV Präsident

Da war die Welt noch in Ordnung: Das erste ÖCV-Prinzenpaar Karin I. und Otto I. (Kregelius) und ihr Gefolge.
Närrischer Lieferdienst: Kamelle gibt es in diesem Jahr ausnahmsweise mal frei Haus.
Haben ihre Regentschaft verlängert: Elly I. (Chaprek) und Jörg I. (Nehm) herrschen seit vergangenem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.