Private Ferienzimmer werden wenig genutzt

Wolfhagen. Kein Hotel, stattdessen ein preisgünstiges privates Zimmer: Diesen Weg gehen immer mehr Urlauber. Im Altkreis Wolfhagen ist das Angebot von privaten Ferienwohnungen allerdings noch überschaubar.

So gibt es auf der Internetplattform „Air BnB“ für den gesamten Kreis momentan vier Angebote, zwei in Naumburg, eins in Habichtswald und eins in Breuna. Gewerbliche Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen gibt es laut Tourist-Information dagegen 107.

Im Vergleich dazu findet man im Schwalm-Eder-Kreis derzeit schon 15 Einträge beim Anbieter „Air BnB“. Ein Anzeichen dafür, dass im Altkreis Wolfhagen noch besser für Ferienwohnungen geworben werden kann.

Der Trend hin zum privaten Ferienzimmer wird allerdings nicht durchweg positiv gesehen: „Ich bin logischerweise nicht erfreut. Ich muss für jedes Zimmer GEZ bezahlen. Gerade Firmen, die einen Auftrag haben und länger hier bleiben müssen, mieten eher Wohnungen an oder versuchen den Preis zu drücken“, hat Miroslav Grasa vom Gasthof Ehlener Poststuben schon seine Erfahrungen gemacht. Trotzdem ist Grasa der Meinung, dass sich trotz der Konkurrenz die Leistung am Ende durchsetzen werde.

Susanne Fülling vom Hotel Pfeifferling in Wolfhagen sieht die Diskussion um Privatanbieter etwas entspannter: „Da muss man mit umgehen. Ich weiß nicht, ob man das als Konkurrenz betrachten kann“, schätzt sie Anbieter wie „Air BnB“ ein.

Anna Homm, Geschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Nord- und Osthessen sind die Privatanbieter dagegen ein Dorn im Auge: „Das ist schon so etwas wie Wettbewerbsverzerrung. Für Hotels bestehen klare Auflagen. Diese haben private Anbieter natürlich nicht.“ Außerdem würden manche individuellen Anbieter ihre Einnahmen nicht einmal versteuern.

Von Maximilian Bülau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.