Wohnungen für Gartenvögel

Rewe-Azubis bauten in Niederelsungen 500 Nistkästen

Die Nistkästen sind bezugsfertig und gut verpackt: Beim Rewe-Azubi-Camp haben auch Christopher Sievers aus Naumburg (links) und Markus Hanakam aus Wolfhagen Nistkästen gebaut. Foto: Reinhard Michl

Breuna. Auszubildende der Region Mitte der Rewe-Group bauten in Niederelsungen 500 Nistkästen und engagieren sich so für den Umweltschutz.

 „Welch ein Singen, Musizieren, Pfeifen, Zwitschern, Tirillieren.“ Diese Zeile aus dem bekannten Kinderlied „Alle Vögel sind schon da“ aus der Feder des deutschen Dichters Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874) wird im kommenden Jahr mindestens 500-fach Wirklichkeit. In der Natur im Geschäftsbereich des Lebensmittelunternehmens Rewe-Group Region Mitte. Denn inzwischen zum siebten Mal engagierten sich die Rewe-Auszubildenden der Logistikstandorte Breuna, Hungen, Raunheim und Rosbach, 50 an der Zahl, für den Natur- und Umweltschutz.

In diesem Jahr fand der Aktionstag auf dem Gelände der Niederelsunger Waldbühne am Knechtenberg statt. Dort wurde gehämmert, genagelt, gebohrt und so bauten die Auszubildenden unter Leitung von Manfred Sapper (Logistikleiter Region Mitte) und Ausbildungskoordinator Markus Weschka, beide aus dem Standort Hungen, insgesamt 500 Nistkästen zusammen.

Das zugeschnittene Baumaterial für das zukünftige Zuhause der gefiederten Freunde, naturbelassenes Holz ohne Chemie, hatte Rewe bei den Hirzenhainer Werkstätten der Behindertenhilfe Wetteraukreis geordert und dafür rund 5000 Euro investiert. Die fertigen Nistkästen spendet Rewe an Vereine, Verbände und Gruppen im Geschäftsbereich Rewe Region Mitte, die sich ehrenamtlich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen.

Nistkästen sind ein wesentlicher Teil dieses Fauna- und Flora-Schutzengagements. Denn nach wissenschaftlich belegten Studien von Ornithologen fehlen in Städten und Siedlungsbereichen immer mehr natürliche Nistplätze für die Singvögel. Und daran ist der Mensch nicht ganz unschuldig. Nisteten früher Vögel in alten Baumstämmen,, unter Dachrinnen oder in Mauerspalten, so verringert sich nicht nur der alte Baumbestand, sondern durch die häufig glatte und energieeffiziente Bauweise oder Modernisierung von Häusern werden den Vögeln diese Brutmöglichkeiten weggenommen.

Die Rewe-Auszubildenden wollen mit ihrer Aktionsprojekt Nistkästen dem ein Stück entgegenwirken und für eine vielfältige bunte Vogelwelt sorgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.