Sankt Anna in buntem Licht: Stadtkirche in Wolfhagen wird zur Vorweihnachtszeit angestrahlt

Ein richtiger Hingucker: Der Turm der Wolfhager Stadtkirche wird jetzt beleuchtet. Die vorerst als Versuch installierte Variante wird ungefähr 500 Euro kosten. Foto:  N. Müller

Wolfhagen. Die altehrwürdige Wolfhager Stadtkirche Sankt Anna hat sich weihnachtlich herausgeputzt.

Wenn es dämmert, strahlt sie seit vergangener Woche auf gut 35 Metern Höhe bis zum Dachhelm in Rot und Gold und zieht die Blicke nicht nur der Menschen in der Altstadt auf sich.

Die Idee dazu wurde schon im April geboren. Angeregt von Bürgermeister Reinhard Schaake (parteilos) gab es erste Gespräche mit der Kirche, ob man nicht zum Adventsmarkt die Stadtkirche stärker ins Marktgeschehen integrieren könnte, erklärte die Geschäftsführende Pfarrerin Katharina Ufholz: Im Inneren durch eine Krippenausstellung, draußen durch das adventliche Illuminieren des Kirchturms.

Nach der grundsätzlichen Zustimmung der Kirche war erstmal Ruhe, bis das Thema im Oktober bei Yvonne Franke von der Stadtverwaltung landete. Sie ist zuständig für die Tourismusförderung und hatte in einer anderen Angelegenheit den Kontakt zur Firma Kunstlicht. Ein Treffen mit Experten der Firma, Mitgliedern des Bauausschusses der Kirche und Yvonne Franke auf dem Turm folgte. Und ein Konzept. Yvonne Franke: „Es wurde nun erstmal als Versuch installiert, eine ganz einfache Variante.“

Und die sieht so aus, dass auf jeder Seite des Turms auf dem Umlauf jeweils zwei rote und ein gelber Strahler installiert wurden. LED-Technik sorgt für geringen Stromverbrauch. Die Kosten? Yvonne Franke sagte, von rund 500 Euro sei die Rede gewesen. Man hofft dabei auf die Servicegemeinschaft, und auch weitere Sponsoren seien willkommen.

Nach Weihnachten, sagt die Frau von der Stadtverwaltung, werde die Beleuchtungsanlage wieder abgebaut. Ob und was im kommenden Jahr installiert werde, sei noch offen. Ob das Gleiche wieder auf dem Turm montiert werde oder etwas „mit Aussicht auf farbliche Variation“, gelte es noch zu klären. Die Reaktion des Publikums jedenfalls, das bestätigen sowohl Pfarrerin Katarina Ufholz als auch Yvonne Franke, sei überwiegend positiv.

Von Norbert Müller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.