1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Schandfleck bei Oberelsungen soll verschwinden

Erstellt:

Von: Norbert Müller

Kommentare

Runtergekommen: Das ehemalige Abfüllwerk für Kohlensäure ist seit Jahren in einem desolaten Zustand. Die Firma HessenLeinen hat den Komplex gekauft.
Runtergekommen: Das ehemalige Abfüllwerk für Kohlensäure ist seit Jahren in einem desolaten Zustand. Die Firma HessenLeinen hat den Komplex gekauft. © Norbert Müller

Firma will ehemaliges Abfüllwerk für Kohlensäure nutzen – Parlament fasst Satzungsbeschluss.

Oberelsungen – Nach dem Beschluss der Zierenberger Stadtverordneten, stehen die Chancen gut, dass das ehemalige Abfüllwerk für Kohlensäure in der Nachbarschaft des Oberelsunger Bahnhofs bald runderneuert wird. Derzeit präsentiert sich das Gebäude ziemlich heruntergekommen und wird von den Oberelsungern als Schandfleck in ihrem Ort empfunden.

Für die Firma HessenLeinen GmbH, die das Areal gekauft hat, bedeutet der Beschluss, dass sie einen wichtigen Schritt weiter gekommen ist, um ihre Pläne zu verwirklichen: Das Unternehmen möchte den Gebäudekomplex gewerblich nutzen. Das Hauptgebäude soll im ersten Schritt der Lagerung von Bastfasern dienen. Mittelfristig, heißt es in der Beschlussvorlage, soll dort auch die Verarbeitung von Bastfasern stattfinden. Das kleinere Gebäude wollen die Eigentümer als Wohnhaus nutzen. Eine an das bebaute Grundstück angrenzende Wiese soll weiterhin als Pferdeweide dienen.

Im Kern ging es bei dem Satzungsbeschluss nun darum, die während der öffentlichen Auslegung des Entwurfs zum Bebauungsplan eingegangenen Anregungen nach deren Prüfung und Abwägung durch die Stadtverordnetenversammlung abzusegnen. Die Fraktionen fassten den Satzungsbeschluss einstimmig. (Norbert Müller)

Auch interessant

Kommentare