Wolfhager Filiale soll trotz Schlecker-Insolvenz bleiben

Wolfhagen. Deutschlands größte Drogeriekette Schlecker muss Insolvenz anmelden. Das Unternehmen steckt in den roten Zahlen und schließt bundesweit hunderte Filialen.

Auch im Wolfhager Land gibt es Schlecker-Märkte – ob alle von der Schließung betroffen sind, steht noch nicht fest.

Nach Informationen unserer Zeitung sollen bislang nur kleinere Filialen betroffen sein – die sogenannten XL-Märkte, wie auch in Wolfhagen (Foto), seien davon ausgenommen. Eine Stellungnahme wollte die für Wolfhagen zuständige Regionalleiterin am Freitag nicht abgeben. (veg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.