Schüler machen Zeitung: Klassen beteiligen sich am HNA-Projekt

Freuen sich auf die morgendliche Lektüre der HNA: Schüler der vierten Grundschulklasse in der Wilhelm-Filchner-Schule. Sie wollen demnächst selbst Artikel schreiben. Foto: Ricken

Wolfhager Land. Deutschunterricht einmal anders: Die Schüler der zwei vierten Grundschulklassen der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule wollen lernen, wie Zeitung gemacht wird - und Zeitung selbst mitgestalten.

Sie und neun weitere Klassen aus dem Altkreis Wolfhagen nehmen am Projekt „Medien machen Schule“ teil, das die HNA mit dem Unternehmen media Consulting team aus Dortmund und der Hessischen Landesmedienanstalt bis zum 29. Mai anbietet.

Eigene Heimat erkunden 

Ziel ist es, die Schüler im Umgang mit Medien kompetent zu machen. Das medienpädagogische Projekt soll außerdem die Lese- und Selektionsfähigkeit der Schüler fördern und praktische Erfahrungen mit der Zeitung ermöglichen. Die Schüler lernen auch die Unterschiede zwischen Print, Radio, Internet und Fernsehen kennen. Die Zeitung ist zudem ein geeignetes Medium, die eigene Heimat zu erkunden, und bietet daher viele Anknüpfungspunkte auch für den Sachunterricht.

Täglich die HNA 

Täglich bekommen die Klassen seit Ende April die HNA Wolfhager Allgemeine in die Schule geliefert, lesen Artikel, schnippeln sie aus und diskutieren Überschriften und Layouts.

In den nächsten Wochen wollen die Grundschüler mit Unterstützung ihrer Lehrer selbst recherieren und schreiben. Die Ergebnisse sollen später im Lokalteil der HNA veröffentlicht werden.

Wie die Themen umgesetzt werden können, wollten die Schüler bei einem Besuch von HNA-Redakteurin Bea Ricken in den Klassen wissen. Dabei hatten die Viertklässler schon tolle Ideen, zum Beispiel ein Porträt mit einem Flüchtlingskind, einen Bericht über den Bau eines Wasserbehälters in der Vorstadt oder über jemanden, der in Wolfhagen exotische Tiere hält. Auch das Thema Tod und Sterben möchte eine Gruppe journalistisch beleuchten.

Schüler stellten Fragen 

Zusätzlich hatten die Schüler eine Menge Fragen an die Journalistin. Zum Beispiel wie man diesen Beruf erlernt, woher die Lokalredaktion ihre Themen bekommt, wann die Zeitung gedruckt wird und vieles mehr.

Bis Ende Mai stehen für die Schüler neben dem Artikelschreiben auch Besuche im Kasseler Druckhaus oder der Wolfhager Lokalredaktion an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.