1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Auto überschlägt sich auf der A44: Frau lebensgefährlich verletzt – über zwei Stunden Vollsperrung

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Schwerer Unfall im Kreis Kassel: Rettungshubschrauber im Einsatz.
Schwerer Unfall im Kreis Kassel: Rettungshubschrauber im Einsatz. © HESSENNEWS.TV

Zu einem schweren Unfall kommt es am Abend im Kreis Kassel. Ein Auto überschlägt sich dabei in der Luft. Eine Frau wird mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.

Breuna – Im Kreis Kassel kommt es auf der A44 zu einem schweren Unfall. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr eine 60 Jahre alte Frau im Baustellenbereich vor der Rastanlage Bühleck auf eine Leitplanke auf, wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte.

Durch die Leitplanke wurde das Auto in die Luft geschleudert und flog bis auf die Gegenfahrbahn, wo es auf dem Dach liegen blieb. Die Unfallfahrerin aus Lüdenscheid war auf der A44 rund sechs Kilometer vor Breuna in Richtung Dortmund unterwegs. Den Angaben zufolge hat sich der Unfall gegen 16.40 Uhr ereignet.

Unfall im Kreis Kassel: Frau mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Die 60-jährige Fahrerin wurde nach Angaben eines Polizeisprechers bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Sie wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Kassel geflogen.

Aufgrund des Unfalls musste die A 44 in beide Richtungen bis kurz nach 18 Uhr voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu kilometerlangen Staus. Weitere Teilsperrungen einzelner Fahrstreifen, die weiter für Verkehrsbehinderungen sorgten, dauerten noch bis gegen 20 Uhr an.

Alarmiert waren auch die Feuerwehren aus Breuna und Habichtswald mit insgesamt rund 50 Einsatzkräften, die die Unfallstelle absicherten und auslaufende Betriebsstoffe aufnahmen. Die Anfahrt für die Rettungskräfte war problematisch, da sich die Einsatzstelle im Baustellenbereich befand und es kaum Ausweichmöglichkeiten zur Bildung einer Rettungsgasse gab. (Norbert Müller/Lucas Maier)

Zuletzt musste die A7 im Kreis Kassel für mehrere Stunden gesperrt werden, hier hatte ein LKW Feuer gefangen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion