Medikamenten- und Alkoholsucht

Tausende Menschen in Stadt und Kreis Kassel sind im Alter süchtig

+
Bis zu 16.000 Menschen über 60 Jahren sind in Kassel und im Kreis von Tabletten abhängig.

Kreis Kassel. Bis zu 16.000 Menschen über 60 Jahren sind in Kassel und im Kreis von Tabletten abhängig. Nach Hochrechnungen sind mehr als 2200 alkoholsüchtig.

Sucht ist keine Frage des Alters: Die Zahl älterer Menschen, die zu viel Alkohol, Tabak oder Medikamente konsumieren, geht in die Millionen. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen hat ermittelt, dass in Deutschland 440.000 bis 890.000 der über 60-Jährigen alkoholsüchtig sind und bis zu 2,8 Mio. Ältere zu viele Schmerz-, Schlaf- und Beruhigungsmittel nehmen.

„Dies bedeutet für Stadt und Landkreis Kassel, dass nach eigenen Hochrechnungen sehr wahrscheinlich mehr als 2200 Menschen über 60 Jahren alkoholabhängig und 10.000 bis 16.000 über 60-Jährige einen problematischen Medikamentenkonsum aufweisen“, sagt Dirk Kaliske, Referent für Suchtfragen der Diakonie Hessen.

Die Suchthilfedienste in der Region stellen sich deshalb zunehmend auf die Zielgruppe älterer Menschen ein. Unter dem Titel „Achtsam mit Alkohol, Medikamenten, Tabak und Glücksspiel“ ist nun eine Broschüre erschienen, die über Beratungs- und Hilfsangebote in Stadt und Landkreis Kassel informiert. 7000 Exemplare liegen aus.

Im Alter reagiert der Körper anders auf Alkohol

Der Wegweiser habe das Ziel, „gerade ältere Menschen, die sich in einem neuen Lebensabschnitt einrichten, vor gesundheitlichen Risiken und Abhängigkeiten zu schützen“, sagt Kassels Sozialdezernentin Ilona Friedrich.

Denn Ruheständler verlören mit dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben meist ihre Tagesstruktur; sie empfänden häufig einen Bedeutungsverlust. Wenn soziale Kontakte abnehmen, folge oft ein Gefühl der Leere. Die Gefahr, zu Suchtmitteln zu greifen, steigt an, erläutert Friedrich.

Im Alter reagiert der Körper anders auf Alkohol, mahnt Dr. Karin Müller, Leiterin des Gesundheitsamtes Region Kassel. Für Männer gelte eine Höchstmenge von 24 Gramm Alkohol täglich, für Frauen von 12 Gramm. Zum Vergleich: Wer eine Flasche Bier trinkt, habe bereits 12,7 Gramm Alkohol intus. Das Glas Rotwein (0,2 Liter) enthalte gar 17,6 Gramm Alkohol.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.